Glimpflich ging der Verkehrsunfall am frühen Mittwochmorgen in Kranenburg aus (Foto: Feuerwehr Kranenburg)

Kranenburg. Am frühen Mittwochmorgen, den 27. Juli, lief um 5.40 Uhr auf der Leitstelle des Kreises Kleve ein automatisierter Notruf über das E-Call System auf. Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall auf der Millingener Straße in Kranenburg-Niel.

Da nichts weiteres bekannt, wurden der Rettungsdienst, sowie die Feuerwehreinheiten der Löschgruppe Niel, Zyfflich und der Löschzug Kranenburg alarmiert. Beim Eintreffen der Hilfskräfte stellte sich heraus, dass zwei PKW an einem Unfall beteiligt waren, in denen jeweils nur eine Person saß. Da die Personen sich schon selber aus den Fahrzeugen befreien konnten, wurden diese bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von der Feuerwehr betreut. Weiterhin wurde die Einsatzstelle von der Feuerwehr gesichert und ausgelaufene Betriebsstoffe aufgenommen.

Im Einsatz befanden sich 25 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Kranenburg unter Einsatzleitung des Brandinspektors Daniel Cloosters. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen