André Landskron und Angelika von Speicher (Fotos: privat)

Neukirchen-Vluyn. Im Rat der Stadt Neukirchen-Vluyn gibt es in Zukunft eine Fraktion mehr. Ratsfrau Angelika von Speicher (ÖDP) und Ratsherr André Landskron (Parteilos) haben sich zu der Fraktion ÖDP/Bürger für Neukirchen-Vluyn zusammengeschlossen. Damit hat Neukirchen-Vluyn wieder Vier Fraktionen im Rat. Die Motivation sich zusammen zu tun ist begründet mit den besseren Möglichkeiten sich im Rat einzubringen. Als Fraktion, die mindestens zwei Mitglieder haben muss, kann man wieder Anträge stellen und an Veranstaltungen teilnehmen, die sonst nur den Fraktionen vorbehalten sind, z.B. dem Interfraktionellen Gespräch. Einzelmitglieder des Rates sind von diesen Aktivitäten ausgeschlossen.

Angelika von Speicher, die nach ihrem Austritt aus der Partei Bündnis90/Die Grünen zur ÖDP (Ökologisch Demokratische Partei) gewechselt ist erklärt: „Die ÖDP steht nicht für „schnelle“ Lösungen zu den Themen der Zeit (Klimawandel, Artensterben, Wirtschaftskrise etc) Es geht der Partei um konsequente, langfristig wirksame Konzepte und nicht um höher, schneller, weiter wie bisher. Es geht um ein gutes Leben für alle und um die Zukunft, die unseren Kindern und Enkeln gehört. Wir fordern keine schnellen Lösungen die morgen wieder hinfällig sind, sondern Veränderungen die langfristig und stabil funktionieren. Außerdem positioniert sich die ÖDP kompromisslos gegen Rechts. In NV möchte ich an diesem Wandel mitarbeiten und Ideen und Maßnahmen unterstützen, damit auch die Bürger in NV in Zukunft eine gute Lebensqualität haben in diesen herausfordernden Zeiten.“

André Landskron als Parteiloses Mitglied des Rates, steht für eine noch zu gründende zukünftige Wählergemeinschaft in NV, die sich ohne Parteizugehörigkeit und starres Programm an der Gestaltung der Kommunalpolitik beteiligt. „Mein Ziel ist es, eine moderne demokratische Bürgerpartei in Neukirchen-Vluyn zu etablieren“, so Landskron, der in der ersten Hälfte der verbleibenden Legislatur auch Fraktionsvorsitzender der Fraktion ÖDP/BNV ist: „Bei uns ist jeder willkommen, ob Parteimitglied oder nicht, Mitglied einer Bürgerinitiative, oder einfach nur jemand mit Interesse an Politik. Jeder, der seine Heimatstadt mitgestalten will, hat bei uns ein offenes Ohr.“

Viele Bürger in Neukirchen-Vluyn klagen darüber, dass die Politik nicht wirklich den Bürgern zuhört, oder den Bürgern nicht nahesteht. Das will die Fraktion ÖDP/Bürger für Neukirchen-Vluyn ändern. Als Zusammenschluss einer zukunftsorientierten ganzheitlichen Partei und einer Bürgernahen Wählergemeinschaft ist es uns wichtig, Ansprechpartner für die Bürger:innen zu sein, sagt Angelika von Speicher, stellvertretende Fraktionsvorsitzende. „Es gibt viele Themen und Anliegen in dieser Stadt, die unter gehen. Da wollen wir ansetzen und nachbessern. Ziel ist es dauerhaft im Rat für unsere Bürger:innen da zu sein“, so von Speicher.

Ob es zur nächsten Kommunalwahl zur Gründung einer Wählergemeinschaft kommt, die sich zur Wahl stellt, steht noch nicht fest. Es kommt darauf an wie groß das Interesse aus der Bürgerschaft ist. Wir würden uns freuen, wenn sich aktuell bei uns Menschen aus NV melden, die sich aktiv z.B. als sachkundige Bürger einbringen wollen.

„Als neue Ratsfraktion werden wir für die kommende Kommunalwahl erstmal Vorarbeit leisten“, sagt Landskron „Damit wollen wir gleichzeitig unseren Mitbürgern zeigen, dass wir vielseitig und aktiv sind und Neukirchen-Vluyn im Interesse der Bürger: innen für die Zukunft fit machen wollen.“

In den kommenden Wochen wird eine Homepage verfügbar sein, auch sind regelmäßige Bürgerstammtische geplant.

Beitrag drucken
Anzeigen