Symbolbild: Polizei Oberhausen

Oberhausen. Am Donnerstagabend (28.07.), um 18:57 Uhr, erhielt eine Streifenwagenbesatzung von der Leitstelle den Einsatzauftrag zur Brinkstraße nach Oberhausen-Buschhausen zu fahren. Dort sei aus einem Fahrzeug (BMW) mit Dortmunder Kennzeichen in die Luft geschossen worden.

Das besagte Auto samt zweier männlicher Insassen im Alter von 24 und 61 Jahren konnte vor Ort von den Kräften angetroffen werden; zusätzlich lag eine Vielzahl von Patronenhülsen, die vermutlich aus einer (PTB-) Schreckschuss- bzw. Signalwaffe abgefeuert wurden, auf der Straße.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten in der Mittelkonsole mehrere Pakete mit Platzpatronen; eine Schusswaffe konnte jedoch weder im Auto noch bei den Insassen aufgefunden werden.

Fahrer und Beifahrer, die an der Örtlichkeit Gäste einer Hochzeit waren, konnten sich nicht erklären, wie die Munition, die sichergestellt wurde, ins Fahrzeug gelangen konnte. Das Kriminalkommissariat 11 der Polizei Oberhausen hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen