Nach der Hochwasserkatastrophe und aktuell ein Teil des Teams der Geschäftsstelle: v.l. Christian Ludwigs, Bianca Atorf, Leiterin Eva Babatz, Roswitha Ruthenbeck und Sebastian Holthus (Fotos: IHK Köln)

Leverkusen. Gut ein Jahr nach der Hochwasserkatastrophe, die auch Teile von Leverkusen stark getroffen hat, ist die Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg der IHK Köln ab dem 1. August wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.

Zuvor waren umfangreiche Sanierungsarbeiten vor allem am Boden im Erdgeschoss notwendig, das etwa einen halben Meter tief unter Wasser gestanden hatte.

Die Geschäftsstelle im Stadtteil Opladen ist jetzt wieder montags bis donnerstags 9 – 16 Uhr und freitags 9 – 15 Uhr geöffnet. Ab sofort können damit auch wieder Veranstaltungen in der Geschäftsstelle in Präsenz stattfinden.

Beitrag drucken
Anzeigen