Unrat war am frühen Samstagabend in der Gemeinde Kranenburg in Brand geraten (Foto: Feuerwehr)

Kranenburg. Zu einem “Flächenbrand, klein” wurden am Samstagabend die Löschgruppen Wyler und Zyfflich, sowie der Einsatzleitwagen (ELW) der Freiwilligen Feuerwehr Kranenburg, gerufen. Hierzu hatten mehrere Anwohner die Feuerwehr alarmiert, da es zu einer ausgiebigen Rauchentwicklung gekommen war.

An der Einsatzstelle angekommen, war der Brand von Unrat bereits gelöscht worden und wurde durch die Einsatzkräfte lediglich noch einmal auf Glutnester hin kontrolliert. Somit war der Einsatz für die 14 Kameraden unter Führung von Oberbrandmeister Sven Dombrovska nach circa 30 Minuten beendet.

In diese Zusammenhang bittet die Feuerwehr die Bevölkerung darauf zu achten, dass bei den derzeitigen hohen Temperaturen und der anhaltenden Trockenheit kein offenes Feuer entfacht wird. Ferner sollten keine Zigarettenreste achtlos weggeworfen werden, da es ansonsten innerhalb kürzester Zeit zu einem größeren Schadfeuer kommen kann. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen