Vor dem Rathaus begrüßte Bürgermeister Matthias Müller (untere Reihe, 2. v. r.) die Teilnehmenden der "Neubürgerradtour" (Foto: Stadt Herten)

Herten. „Neubürgerradtour“ durch Herten begeisterte Hinzugezogene

Bürgerinnen und Bürger, die neu nach Herten gezogen sind, haben am Sonntag, 31. Juli, im wahrsten Sinne des Wortes ihre Stadt „er-fahren“. Bürgermeister Matthias Müller hatte zur „Neubürgerradtour“ eingeladen. Er begrüßte die neuen Bürgerinnen und Bürger vor dem Rathaus, die mit ihren eigenen Fahrrädern anreisten, um bei der Radtour durch Herten dabei zu sein.

Ca. 20 Neubürgerinnen und Neubürger traten in die Pedale. Gemeinsam fuhren sie – unterstützt vom ADFC-Herten – mit dem Rad durch ihre neue Heimatstadt. Als Ziele auf der Fahrradroute standen dabei unter anderem die zwei Hertener Wasserschlösser und die Allee des Wandels auf dem Programm.

Besonders gut hat den Bürgerinnen und Bürgern das Alte Dorf Westerholt gefallen. Hier machten sie halt und stiegen kurz vom Rad ab, um von den sehenswerten Fachwerkhäusern mit den schönen Vorgärten Erinnerungsfotos an ihre „Neubürgerradtour“ zu schießen.

Im Frühjahr 2023 wird die nächste „Neubürgerradtour“ stattfinden – dann mit den im zweiten Halbjahr neu nach Herten hinzugezogenen Bürgerinnen und Bürgern.

Beitrag drucken
Anzeigen