(Foto: RWO)

Oberhausen/Straelen. Am 3. Spieltag der Regionalliga West am kommenden Samstag, 6. August empfangen die Oberhausener Kleeblätter ab 14 Uhr den SV Straelen im Stadion Niederrhein. Vor dem niederrheinischen Derby hat RWO den Gast aus dem Kreis Kleve im Blick:

Trainer

Sunday Oliseh übernahm das Traineramt des SV Straelen zum 01.07.2022. Der gebürtige Nigerianer, der in seiner aktiven Profi-Zeit für Ajax Amsterdam, Juventus Turin und Borussia Dortmund spielte, war von 2015 bis 2016 bereits Nationaltrainer Nigerias. Seine ersten beiden Spiele als Cheftrainer des SV Straelen verlor er: Im ersten Liga-Spiel musste sich seine Mannschaft der U23 des FC Schalke 04 mit 0:1 geschlagen geben und im DFB-Pokal unterlag man dem FC St. Pauli durch ein Gegentor in der letzten Minute mit 3:4.

Vergangenheit

In der vergangenen Spielzeit endete das Hinspiel im Stadion Niederrhein torlos 0:0, trotz vieler Chancen der Kleeblätter wollte das Tor nicht fallen. Dies änderte sich im Rückspiel in Straelen, dort gewann die Mannschaft von Mike Terranova mit 2:1. Nachdem Dacain Baraza nach der Führung durch Nils Winter zum 1:1 ausglich, sorgte Jan-Lucas Dorow mit seinem Treffer für drei Punkte.

Spieler im Fokus

Nachdem der SV Straelen mit Cagatay Kader seinen überragenden Torjäger der letzten Saison verlor, ist man nun auf der Suche nach seinem Nachfolger. Diese Rolle könnte Neuzugang Jaron Vicario übernehmen. Der 22-Jährige, der vor der Saison von EN Paralimniou (1. Liga Zypern) nach Straelen wechselte, traf im DFB-Pokal gegen St. Pauli gleich doppelt.

Direktvergleich

Rot-Weiß Oberhausen führt im Direktvergleich. Beide Teams trafen bisher in sechs Partien aufeinander. RWO konnte davon drei gewinnen, spielte zweimal unentschieden und verlor nur einmal.

Beitrag drucken
Anzeigen