Ekaterina Artl-Kalthoff, Gründerin von StartUpMOM (Foto: © StartUpMOM)

Düsseldorf. Inhaberin der neuen Business-Plattform StartUpMOM für den wichtigsten Preis in der weiblichen Digitalszene der DACH-Region nominiert

Ekaterina Arlt-Kalthoff wurde von der renommierten Jury des Digital Female Leader Award als Finalistin in der Kategorie Entrepreneurship nominiert. Jurymitglieder wie Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner, Aufsichtsratsmitglied Linde, Dr. Silvia Eichelberg, Vorstandsvorsitzende Gothaer Krankenversicherungen, und Kerstin Erbe, Geschäftsführerin dm-Drogerie-Markt, fanden, dass sie zu den TOP 3 Kandidatinnen unter den über 700 Bewerbungen zählt. Gesponsert wurde diese Kategorie vom Privatbankhaus Hauck, Aufhäuser und Lampe.

Ekaterina Arlt-Kalthoff ist Inhaberin der Business-Plattform StartUpMOM. Sie bietet Müttern, die ihr eigenes Unternehmen aufbauen möchten, Beratung und Starthilfe und unterstützt sie professionell bei der Entwicklung ihrer neuen Geschäftsidee mit wertvollen Tipps und Informationen.

Als im Frühjahr 2020 die Welt stillstand und alle zuhause bleiben mussten, wurde die Mutter eines Sohnes von vielen anderen Müttern kontaktiert, die planten ein eigenes E-Commerce-Business aufzubauen. Sie baten Ekaterina Arlt-Kalthoff um Rat, da zahlreiche von ihnen befürchteten, ihren Arbeitsplatz zu verlieren. Kurzerhand entwickelte sie ein eigenes Online-Portal, das ihre Erfahrungen aus 16 Jahren Selbstständigkeit bündelt: „StartUpMOM“.

„Mütter gründen anders“, behauptet Ekaterina Arlt-Kalthoff. Die studierte Diplom-Kauffrau und ehemalige Marketing-Beraterin aus Düsseldorf gründetet selbst vor sieben Jahren ihr Unternehmen MAMI POPPINS und ist heute DIE Ansprechpartnerin für Familien, wenn es um das Thema „Babyausstattung mieten, testen, kaufen“ geht.

„Als Gründerin von MAMI POPPINS war ich 2017 Teilnehmerin eines Accelerator Programms beim STARTPLATZ Düsseldorf. Im Rahmen dessen nahm ich auch an dem größten deutschen Startup-Pitch-Wettbewerb „Rheinland-Pitch“ teil und habe mit meinem Konzept den 1. Platz beim „Accelerator Special“ gewonnen. Damals war ich bereits zwei Jahre mit meiner Kinderwagen-Vermietung am Markt. Den Begriff “Accelerator” kannte ich bis dahin nicht. Es bedeutet “Beschleuniger”. Die Teilnahme am Programm kam für mich zur perfekten Zeit. So konnte ich während des Accelerators meine Prozesse und Abläufe überprüfen und optimieren. Die Zeit war aufregend und so bereichernd für mich und mein Business.

Daher gehört zu StartUpMOM der MOM ACCELERATOR, ein Sechs-Monate-Online-Gründungsplan, der zahlreiche Vorträge, Unterlagen und den persönlichen Kontakt zu den Mentorinnen beinhaltet. Er soll Müttern ihren Traum von der Vereinbarkeit von Beruf und Familie erfolgreich verwirklichen lernen.

Der MOM ACCELERATOR von StartUpMOM

Der MOM ACCELERATOR von StartUpMOM ist ein sechsmonatiges Programm, bei dem Gründerinnen von erfahrenen Expertinnen aus allen wichtigen Bereichen der Firmengründung lernen, ihre Geschäftsidee auf allen relevanten Ebenen zielgerichtet zu entwickeln. Es ist der einzige Accelerator unter den 40 Anbietern in NRW, der sich speziell an Mütter wendet, die ein Startup aufbauen möchten.

„Gerade in diesen schwierigen Zeiten befinden sich viele Mütter in einer unsicheren beruflichen Situation. Viele möchten selbstbestimmt und möglichst ortsunabhängig arbeiten, um ausreichend Zeit für die Familie zu finden. StartUpMOM möchte ihnen helfen, ihre Ideen in zweimal zwölf Wochen professionell umzusetzen und zum Erfolg zu führen.“, betont Inhaberin Ekaterina Arlt-Kalthoff. „Im ersten Teil lernen Sie alle Basiskenntnisse, die man für eine Gründung benötigt, im zweiten Teil folgt die aktive Vermarktung.“

Das Programm startet am 1. September 2022 bereits zum fünften Mal und hat bisher rund 20 Unternehmensgründungen erfolgreich begleitet. „Die Mentorinnen und ich sind begeistert von den Geschäftsideen unserer Teilnehmerinnen. Die Granny Angels, eine Babysittervermittlung von Jana Schandua aus Düsseldorf, oder Femindex, das neue Vertriebsportal für Frauen von Katrin Turvey aus Siegburg, sowie die Officebox, das perfekte Möbelstück für das Homeoffice, das in Freiburg von Verena Altmann entwickelt wurde, sind nur einige der erfolgreichen Beispiele“, erzählt Ekaterina Arlt-Kalthoff begeistert.

Mütter aus ganz Deutschland können den MOM ACCELERATOR unkompliziert nutzen. „Wir haben das Programm so konzipiert, dass die einzelnen Themen in Live-Webinaren behandelt werden. Kann eine Mutter gerade nicht online teilnehmen, weil sie beispielsweise für ihre Familie dasein möchte, ist das nicht tragisch, da alle Webinare aufgenommen werden und jederzeit abrufbar sind“, erklärt Ekaterina Arlt-Kalthoff. „Mit unseren erfahrenen Mentorinnen, bieten wir Coachings für folgende Bereiche an: Marketing-Strategien, Online-Marketing, Fördergelder und Finanzierung, Entwicklung von Corporate Design, rechtliche Fragestellungen, Unternehmenskommunikation und PR, Entwicklung von Video, Podcast u.v.m. Auch rund um die Themen Zeit- und Projektmanagement sowie Berufshaftpflicht haben wir Fachleute in unserem Netzwerk. Wir coachen online in Einzel- und Gruppengesprächen sowie ganze Teams. Wer möchte, kann zur finanziellen Unterstützung den Bildungsscheck NRW für unser Programm beantragen und einsetzen.“ Durch den Austausch unter Gleichgesinnten in einer eigenen Facebookgruppe, bietet StartUpMOM den Teilnehmerinnen außerdem an, das Wissen der Mehrheit für sich zu nutzen. Auch nach Abschluss des MOM ACCELERATOR erhalten die Teilnehmerinnen ein Zertifikat und bleiben als Alumni im Netzwerk.

Beitrag drucken
Anzeigen