v.l. Christoph Pach, Dagmar Buchholtz (beide Niederkrüchten macht mobil e.V.) und Nadine Buscher (Gemeinde Niederkrüchten) (Foto: privat)

Niederkrüchten. „50 Jahre Gemeinde Niederkrüchten – natürlich mit Perspektive“ – unter diesem Motto feiert Niederkrüchten in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. So auch Ende August, wenn wieder das Marktfest mit Musik, Kunsthandwerk und vielem anderen zu einem gemütlichen Bummel, zum Genießen und zum Entdecken einlädt. Das beliebte Fest, das der Gewerbeverein „Niederkrüchten macht mobil“ mit Unterstützung der Gemeinde Niederkrüchten organisiert, findet in diesem Jahr in Elmpt statt. Erst vor wenigen Jahren hatte man beschlossen, im Jahreswechsel zwischen Niederkrüchten und Elmpt zu wechseln. Der Restart im letzten Jahr nach der Corona Zwangspause war bereits sehr erfolgreich. Rund um den Lindbruch und entlang der Mittelstraße in Niederkrüchten lockte das Marktfest 2021 viele Besucher aus der Gemeinde und von außerhalb an.

In diesem Jahr also Elmpt – gefeiert wird am 27. und 28. August. Rund um das Rathaus, den Platz D´r Märet und die Poststraße werden wieder zahlreiche Kunsthandwerker und Händler ihre Produkte anbieten. Der Schwerpunkt hierbei liegt traditionell auf privaten Ausstellern aus der Region. Los geht es bereits am Samstag um 18 Uhr mit der „Krüchtener Rocknacht“. Die Michael Boots Band und Fräulein Trixi starten in den Abend, bevor LaVida die Bühne erobern. Die Coverband ist seit vielen Jahren ein Garant für einen rockigen Sommerabend zum Start des Marktfestes. Am Sonntag ab 11 Uhr laden dann die vielen Stände auf dem Veranstaltungsgelände zu einem zweiten Besuch ein. Ob Schönes aus Stoff, Stahl oder Holz – das Schlendern entlang der vielen Stände lohnt sich auf jeden Fall.

Im Jubiläumsjahr spielt natürlich auch der Gemeindegeburtstag eine Rolle beim Marktfest: Gerade Elmpt wurde viele Jahre lang durch die vielen britischen Soldaten geprägt, die auf dem Gelände rund um den Militärflughafen stationiert waren. An diesen britischen Teil der Gemeindegeschichte erinnern beim Marktfest die englischen Oldtimer der „IG Speichenrad“. Sie werden das Fest am Sonntag besuchen, sich entlang der Bühne präsentieren und später auf dem Veranstaltungsgelände ausgestellt. Auf der großen Wiese zwischen dem Rathaus und Haus Elmpt finden am Sonntag Highlandgames statt. Die starken Männer und Frauen laden auch Besucher ein, ihr Können in den verschiedenen Disziplinen zu testen. Fliegende Baumstämme und Kugeln sorgen hier sicherlich für viele staunende Gesichter. Auf der Bühne am Sonntag kümmert sich unter anderem die „Kempen Big Band“ um musikalische Highlights.

Unterstützt werden die Organisatoren von der NEW, die die Veranstaltung durch ein großzügiges Sponsoring in dieser Form ermöglicht. Darüber hinaus wird das Marktfest im Rahmen des Programms „Neustart miteinander“ des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Beitrag drucken
Anzeigen