Hintere Reihe (v.l.n.r.): Wolfgang Dahms (Personalrat), Alexander Hövelmann, Leon Lensing und Jan Schüßler und vordere Reihe(v.l.n.r.): Michael Wolters (Vorstandsvorsitzender); Lisa-Marie Goudbeek, Lisan Buchner, Sarah Denise Henrikx, Nadine Peerenboom (Personalmanagement) (Foto: Markus van Offern)

Kreis Kleve. Sparkasse Rhein-Maas: Sechs junge Menschen starten ins Berufsleben

Am 1. August starteten sechs junge Menschen ihre zweieinhalbjährige Ausbildung zur Bankkauffrau- bzw. zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Rhein-Maas. Zwei von ihnen absolvieren parallel dazu ein Bachelor-Studium an der Hochschule für Finanzwirtschaft und Management.

„Wir heißen die neuen Auszubildenden in unserem Sparkassen-Team herzlich willkommen und wünschen Ihnen viel Erfolg und Freude auf ihrem Berufsweg in der Sparkasse Rhein-Maas“, begrüßte Sparkassenchef Michael Wolters die neuen „Kollegen“. Den guten Wünschen schlossen sich Personalratsvorsitzender Wolfgang Dahms und Nadine Peerenboom aus der Personalabteilung gerne an.

Mit einer gemeinsamen Einführungswoche in der Hauptstelle beginnt die Ausbildung für die angehenden Bankerinnen und Banker. In dieser Zeit erhalten sie erste Einblicke in die Strukturen und Abläufe des Unternehmens und bekommen allgemeine Informationen zum Ausbildungsverlauf vermittelt.

Danach folgt der Wechsel in die Geschäftsstellen, da die Praxisorientierung im Mittelpunkt der Ausbildung bei der Sparkasse steht. Gemeinsam mit und von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen der Sparkasse lernen die jungen Menschen alles zum Thema Service, Beratung und Kundenorientierung. Denn die ganzheitliche und individuelle Beratung ist der Schlüssel für eine langfristige Kundenbeziehung.

Darüber hinaus durchlaufen die Auszubildenden verschiedene interne Abteilungen, in denen wichtige Ausbildungsinhalte zum Sparkassenwesen vermittelt werden. Berufsschulunterricht, praxisbezogene Fachschulungen, kundenorientierte Trainings und interner Unterricht begleiten die angehenden Bankkaufleute zusätzlich auf dem Weg zum angestrebten Berufsziel. Bereits ausbildungsbegleitend oder im Anschluss daran bietet die Sparkasse verschiedene Fortbildungsmöglichkeiten bis hin zum Studium, um sich eine breite Berufsqualifikation erwerben zu können.

Im Hinblick auf die Situation auf dem Ausbildungsmarkt stockt die Sparkasse ihr Ausbildungsplatzangebot auf und bietet für Kurzentschlossene noch die Möglichkeit am 1. September 2022 in eine Ausbildung zu starten. Sowohl für diesen Stichtag, als auch für das Ausbildungsjahr 2023 ist das Bewerbungsverfahren – bei entsprechenden Voraussetzungen auch in Kombination mit einem berufsbegleitenden Studium – eröffnet. Auf der Internetseite www.skrm.de/ausbildung hat die Sparkasse Rhein-Maas Informationen zum Berufsbild und zum Bewerbungsverfahren hinterlegt. Fragen rund um das Thema „Ausbildung bei der Sparkasse“ beantwortet Nadine Peerenboom gerne unter der Rufnummer 02821-7110-5301.

Beitrag drucken
Anzeigen