Bürgermeisterin Bettina Weist mit den Kolleginnen und Kollegen des Freizeittreffs Brauck (Foto: Stadt Gladbeck)

Gladbeck. Vielfältige Ferienangebote für junge Gladbecker:innen: Diese Woche hat Bürgermeisterin Bettina Weist das Bildungs- und Begegnungszentrum Brauck (BBzB) und den Freizeittreff Brauck besucht. Im BBzB schaute die Bürgermeisterin Bettina Weist gemeinsam mit den Kindern bei sonnigem Wetter die Abschlussveranstaltung der beliebten KUSSS-Reihe in Brauck an. Das Puppentheater mit dem Kasperletheater Neknerf und dem Stück „Fridolin Streifenfrei – ein Esel will aus seiner Haut“ war zu Gast. Im Anschluss schaute Bürgermeisterin Bettina Weist im Freizeittreff Brauck vorbei: Dort hat der „Braucker Strand“ Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren zum Verweilen eingeladen.

Bürgermeisterin Bettina Weist: „Es freut mich sehr, dass unsere Freizeittreffs so gut von den Kindern und Jugendlichen angenommen werden. Denn was immer Kinder und Jugendliche unternehmen wollen, in der Kinder- und Jugendarbeit Gladbecks finden sie eine bunte Palette spannender Angebote.“ Das Team des Freizeittreffs Brauck hat sich dieses Jahr neuaufgestellt, Ines Cejka setzt sich gemeinsam mit Hartmut Schulz und Christoph Ahlers für die Belange von Jugendlichen im Stadtteil Brauck ein.

Im Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen stellte sich heraus, dass die aufsuchende Jugendarbeit, die unter anderem angebunden an den Freizeittreff Brauck ist, sehr gut funktioniert. Durch die coronabedingte Schließung der offenen Treffs hatte die aufsuchende Arbeit für Kinder und Jugendliche in allen Gladbecker Stadtbezirken an Bedeutung gewonnen.

Beitrag drucken
Anzeigen