v.l. Dr. Dr. Elke Möllmann (Städtische Museen Dortmund), Künstlerin Jacqueline Hen, Kerstin Keller-Düsberg (Agentur konzeptschmiede-do), Jana-Larissa Marx (DEW21) und Dr. Florence Thurmes (Dortmunder U) (Foto: Katrin Pinetzki, Stadt Dortmund)
Anzeige

Dortmund. Knapp 500 Veranstaltungen an 40 Orten

Die DEW21-Museumsnacht meldet sich zurück! Mit einem Programm aus knapp 500 Veranstaltungen an rund 40 Spielstätten bietet das beliebte Kulturfestival am 17. September auch in diesem Jahr eine unvergleichliche Programmvielfalt für Groß und Klein – vom Bier-Yoga in der DASA über einen Barfußpfad am Naturmuseum bis zur Blütenwerkstatt im Dortmunder U.

Nachdem die DEW21-Museumsnacht in den vergangenen zwei Jahren aufgrund der Corona-Pandemie nur unter angepasstem Konzept stattfinden konnte, freuen sich die Veranstalter*innen darauf, das Event in diesem Jahr wieder in altbekanntem Format durchführen zu können. Endlich wieder heißt es: EIN Ticket für alle Spielstätten und Veranstaltungen! Das Ticket ist ein KombiTicket (Eintritt und Nutzung des ÖPNV, 2. Klasse im VRR).

Zur diesjährigen 22. Dortmunder DEW21-Museumsnacht erwartet die Besucher*innen ein besonderes Programm aus Museumsnacht-Klassikern und vielen Highlights aus der Dortmunder Kulturszene. Unter anderem mit dabei sind das Deutsche Fußballmuseum, die DASA, das DEW21 Servicecenter, das Dortmunder U, das Naturmuseum Dortmund, das Brauerei-Museum und das Konzerthaus Dortmund. Aber auch die Dortmunder Stadtkirchen, das BORUSSEUM, das Baukunstarchiv NRW, das LWL-Industriemuseum Zeche Zollern, das Museum für Kunst und Kulturgeschichte, die VHS und viele weitere Kultureinrichtungen der Stadt öffnen ihre Türen für das Museumsnacht-Publikum.

Einmaliges Angebot für Familien
„Alle teilnehmenden Dortmunder Museen und Kultureinrichtungen haben sich wirklich ins Zeug gelegt und ein ganz wunderbares Programm auf die Beine gestellt. Insbesondere für unsere kleinen Besucherinnen und Besucher haben wir viele tolle Aktionen vorbereitet, von naturwissenschaftlichen Shows in der DASA und dem Westfälischen Schulmuseum, einer heißen Feuershow im Naturmuseum Dortmund, Puppentheater im DEW21 Servicecenter über Fußball-Schminken im Deutschen Fußballmuseum bis hin zu Virtual-Reality-Aktionen auf dem Friedensplatz oder Kinderführungen im Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Das Angebot für Familien ist einmalig“, sagt Dr. Dr. Elke Möllmann, Geschäftsbereichsleiterin der Städtischen Museen.

Neben den zahlreichen Aktionen und Programmpunkten in den Museen und Kultureinrichtungen dürfen sich die Besucher*innen auch auf ein vielfältiges Programm unter freiem Himmel freuen. So laden unter anderem zahlreiche Führungen und Rundgänge wie über den beliebten Skywalk auf Phoenix West dazu ein, Dortmund von einer neuen Seite kennenzulernen.

Programm auch auf den Plätzen
Die Kulturinstitutionen in der Innenstadt wollen zukünftig noch enger zusammenarbeiten und haben daher gemeinsam die Lichtkünstlerin Jacqueline Hen zur diesjährigen 22. Dortmunder DEW21-Museumsnacht beauftragt, eine künstlerische Verbindung zwischen den nah beieinanderliegenden Institutionen zu entwickeln. Die eigens für die DEW21-Museumsnacht entwickelte Performance-Installation „Sympoieisis“ besteht aus ungezählten winzigen Leuchtkörpern, die die Kulturorte visuell verbinden – vom Dortmunder U bis zum MKK, über VHS, Deutsches Fußballmuseum, schauraum: comic + cartoon und Stadt- und Landesbibliothek.
Auch das Programm auf den Plätzen kehrt nach der Corona bedingten Anpassung der Veranstaltung in den vergangenen zwei Jahren zurück. Auf dem Platz der Deutschen Einheit, dem Günter-Samtlebe-Platz und dem Friedensplatz wird die DEW21-Museumsnacht gefeiert – mit Mitmach-Aktionen für Groß und Klein, Shows, Theater und Lesungen.

Gleiches gilt für das Open-Air-Highlight auf dem Friedensplatz, das nach zwei Jahren Pause wieder dort stattfinden kann. Radio 91.2 präsentiert am Abend Pop-Star ALMA und DJ JUF-X, die für einen fulminanten Abschluss der 22. Dortmunder DEW21-Museumsnacht sorgen.

Beliebtes Mapping am Dortmunder U
Das Dortmunder U lädt unterdessen in Zusammenarbeit mit dem storyLab kiu der Fachhochschule Dortmund zu einem spektakulären 3D-Videomapping ein. Mithilfe von mächtigen Beamern und einem über die Fassade ertönenden Sound werden die Außenmauern des Dortmunder U zum Leben erweckt.

„Wir dürfen uns in diesem Jahr nicht nur auf ein vielfältiges Programm freuen, sondern können 2022 die DEW21-Musuemsnacht wieder ohne Einschränkungen genießen. Dass die Veranstaltungen trotz Corona in den vergangenen zwei Jahren stattgefunden haben, unterstreicht ihren besonderen Stellenwert für Dortmund und die Region. Diesen Erfolg haben wir allen Beteiligten zu verdanken, die die Veranstaltung jedes Jahr mit viel Engagement und Herzblut organisieren. Dafür auch ein großes Dankeschön im Namen des Hauptsponsors“, erklärt Jana-Larissa Marx, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei DEW21.

Der Vorverkauf für die 22. Dortmunder DEW21-Museumsnacht startete gestern (10. August). Nähere Informationen zum Vorverkauf und Programm gibt es auf den Social-Media-Kanälen der DEW21-Museumsnacht sowie auf der Homepage
dortmunderdewmuseumsnacht.de.



22. Dortmunder DEW21-Museumsnacht

Samstag, 17. September, 16 bis 24 Uhr
KombiTickets (inkl. ÖPNV-Nutzung): 5 Euro (bis 4.9.), 14,50 Euro (ab 5.9.), Kinder/Jugendliche 3 Euro, Kinder unter 6 Jahren: Eintritt frei

Beitrag drucken
Anzeigen