Dr. Jens Pagels, Chefarzt der Geburtsklinik, und sein Team laden zum Babytag ein (Foto: privat)
Anzeige

Moers. Alles rund um die Familie

Nach zweijähriger Pause wird es am Sonntag, 21. August 2022 rummelig am St. Josef Krankenhaus: endlich findet der traditionelle Baby- und Kleinkindtag auf dem Parkplatz vor dem St. Josef Krankenhaus nach coronabedingter Pause in der Zeit von 10:00 bis 16:000 Uhr wieder statt. Die Besucher können sich auf ungefähr 40 Trödelmarktstände freuen. Ob Kinderwagen, Wickeltasche, Kleidung oder Spielzeug – hier ist sicher das eine oder andere Schnäppchen zu ergattern. Während die Eltern oder Großeltern in Ruhe stöbern können, werden die Kleinen in Barbara Meyers Zauberschule „verzaubert“.

Die Geburtsklinik hat ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Jeweils um 11:00 Uhr, 13:00 Uhr und 15:00 Uhr werden Kreißsaalführungen angeboten. Ärzte und Hebammen informieren über geburtserleichternde Methoden und stehen für alle weiteren Fragen rund um die Geburt sowie über die Zeit davor und danach sowie die Stillzeit zur Verfügung. Die Geburt eines neuen Familienmitglieds ist auch für Geschwisterkinder sehr spannend und so gibt es auch eine spezielle Kreißsaalführung für Geschwisterkinder. Um 14:00 Uhr sind zur speziellen Kinderkreißsaalführung „Wie kommt meine Schwester oder mein Bruder zur Welt“ ältere Geschwisterkinder herzlich eingeladen. Des Weiteren wird das Ernährungsteam des Krankenhauses zum Thema Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit informieren.

Das leibliche Wohl kommt an diesem Familientag auch nicht zu kurz: Das Team der Geburtsklinik verfügt über hervorragende Backkünste und so wird die Auswahl des Lieblingskuchens sicher schwer fallen. Wer lieber etwas Herzhaftes möchte, kann sich auf Gegrilltes freuen.

„Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher“, so Dr. Jens Pagels, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, „an diesem Tag steht die junge Familie im Focus: mein Team und ich beraten werdende und frisch gebackene Eltern zu allen Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt.“

Beitrag drucken
Anzeigen