(Foto: privat)
Anzeige

Oberhausen. Am Sonntag, dem 14.08.2022 hat der Kreiskongress der Jungen Liberalen Oberhausen (JuLis) stattgefunden und es wurde ein neuer Vorstand gewählt. Außerdem wurden von den ca. 25 Anwesenden einige programmatische Anträge beraten.

Einstimmig wiedergewählt wurde Max Baum als Kreisvorsitzender, der in seinem Rechenschaftsbericht besonders den Gewinn von vielen neuen jungen aktiven Mitgliedern hervorhob. Miriam Göbels wurde ebenfalls einstimmig als Schatzmeisterin gewählt. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Jonas Thiel (Programmatik), Dustin Ottersbach (Organisation) und Luna-Marie Georg (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) gewählt, welche die Vorstandsarbeit unterstützen werden. Des Weiteren wurden vier Beisitzer in den neuen Vorstand gewählt: Darwin von Prondzinsky, Lina Schulz, Berna Demircan und Leonard Linkowski.

Auch Programmatik war ein wichtiger Bestandteil des Kongresses. Die JuLis Oberhausen haben unter anderem einen Antrag zum Ausbau der Ladesäulen für E-Autos beschlossen. Die JuLis fordern bis Ende 2023 mindestens 150 neue Ladesäulen, die ggf. auch Platz sparend an Laternen untergebracht werden können. „Insbesondere in der Innenstadt gibt es oft nicht die Möglichkeit, ein E-Auto privat aufzuladen. Hier muss die Stadt Infrastruktur ausbauen, um E-Mobilität attraktiv zu machen“, begründete Programmatiker Jonas Thiel.

Beitrag drucken
Anzeigen