(Foto: Feuerwehr Moers)
Anzeige

Moers. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde die Feuerwehr Moers zur Rheinberger Str., nahe der Stadtgrenze zu Rheinberg, alarmiert.

An der Einsatzstelle brannte ein Gartenhaus (ca. 5 x 3 Meter), sowie angrenzendes Buschwerk. Durch frühzeitiges Eingreifen der Anwohner, sowie die eingeleiteten Löschmaßnahmen der Feuerwehr, konnte eine weitere Brandausbreitung verhindert werden.

Die Einsatzstelle befand sich in einem sehr abgelegenen Bereich ohne Hydrant, so wurde eines der Löschfahrzeuge im Pendelverkehr zwischen nächster Wasserentnahmestelle und Brandort eingesetzt.

Abschließend wurde das gesamte Umfeld mit einer Wärmebildkamera auf weitere Glutnester kontrolliert, das Gartenhaus wurde durch den Brand komplett zerstört. Die Brandursache ist nicht bekannt.

Nach 1,5 Stunden war der Einsatz für den Löschzug Hauptwache, mit insgesamt 15 Einsatzkräften, beendet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen