Manche Mülheimer Straßenlaternen leuchten derzeit auch am Tag. Westnetz arbeitet an der Lösung (Foto: Westnetz)
Anzeige

Mülheim an der Ruhr. Impulsgeber zum Ausschalten der Leuchten derzeit defekt – Westnetz arbeitet mit Hochdruck an der Reparatur

Seit einer Woche leuchten manche Laternen in Broich, Speldorf und Saarn auch tagsüber. Ursache hierfür ist ein defekter Sender in der Umspannanlage Selbeck, der das An- und Ausschalten steuert. Die Westnetz hat bis zur vollständigen Reparatur die Signale über einen anderen Sender umgeleitet. Dieser steht in der Umspannanlage Eiberg in Essen. Da diese etwas weiter entfernt ist, werden die Impulse nicht durchgehend unterbrechungsfrei übertragen. Die Umleitung ist eine Übergangslösung bis zur vollständigen Reparatur des Senders in der Umspannanlage Selbeck. Die Westnetz arbeitet mit Hochdruck an der Behebung der Störung.

In den Leuchtstellen der Straßenbeleuchtung ist ein Rundsteuerempfänger eingebaut, dieser setzt die Schaltzeiten der Beleuchtung um. Von einem Sender geht ein Signal an den Rundsteuerempfänger, der dafür sorgt, dass die Leuchte abends an, bzw. am frühen Morgen wieder aus geht.

Für den Fall, dass Bürgerinnen und Bürgern Störungen in der Straßenbeleuchtung auffallen, können Sie diese der Westnetz unter 0800 4112244 melden.

Beitrag drucken
Anzeigen