Ihre Arbeit wurde vom Deutschen Brotinstitut 12 Mal mit "Sehr gut" ausgezeichnet: die Bäcker der Handwerksbäckerei Büsch mit Betriebsleiter und Brot-Sommelier Thorsten Hilkenbach (r.) (Foto: Büsch)
Anzeige

Kamp-Lintfort. 12 Produkte sind „Sehr gut“ – Filou zusätzlich mit „Gold“ ausgezeichnet

Immer wieder wird die Handwerksbäckerei Büsch für die exzellente Qualität ihrer Produkte ausgezeichnet. Dieses Mal kommen die Ehrungen vom Deutschen Brotinstitut e.V., Weinheim. Es zeichnete gleich 12 Brote und Brötchen mit „Sehr gut“ aus.

„Sehr gut“ bewertet wurden: „Büsch-Dinkel“, „Niederrheinisches Schwarzbrot“, „Milchweiss“, „Kerniges Büsch“, „Multikorn“, „Dinkelkrüstchen“, Kürbiskernbüsch“, „Emmer-Dinkel mit Kürbiskernen“, „Vollkorn-Sonnenblumenbrot“, „Lintforter Bergmann“, „Käsebüsch“ und „Filou“. Das „Filou“ erhielt zusätzlich die Ehrung „Gold“. Das Deutsche Brotinstitut machte damit deutlich, dass dieses Produkt drei Jahre in Folge eine konstante Top-Qualität gezeigt hat, nur dann wird es mit „Gold“ belohnt.

20.000 Brote  und Backwaren jährlich getestet

Das Deutsche Brotinstitut führt in ganz Deutschland Qualitätsprüfungen für Backwaren durch. Hieran können sich Handwerksbäckereien auf freiwilliger Basis beteiligen. Die Sachverständigen bewerten die eingereichten Produkte nach wissenschaftlich anerkannten Kriterien. So wird nach Form und Aussehen, Oberflächen- und Krusteneigenschaften, Lockerung und Krumenbild, Geruch und Geschmack gewertet.

Es gibt unterschiedliche Benotungen. Erhält ein Produkt 100 Punkte, dann bekommt es die Note „Sehr gut“. Jährlich werden rund 20.000 Brote und Backwaren vom Deutschen Brotinstitut getestet. Damit ist es das führende Prüfinstitut für Brotqualität in Deutschland.

Beitrag drucken
Anzeigen