Alte Kleidungsstücke konnten auf einer Börse mit anderen Lernenden getauscht werden (Foto: © Berufskolleg Bachstraße)
Anzeige

Düsseldorf. Erfolgreicher erster Tag der Nachhaltigkeit

Mitte September drehte sich am Berufskolleg Bachstraße in Düsseldorf alles um das große Thema Nachhaltigkeit. Der erste Tag der Nachhaltigkeit wurde von Lehrenden und Lernenden für Lehrende und Lernende organisiert. Die Premiere der Veranstaltung war ein voller Erfolg. „Dies soll nicht das einzige Projekt im Rahmen der Initiative ‚Bildung für nachhaltige Entwicklung‘ bleiben“, sagt Katja Petsch, Koordinatorin des Nachhaltigkeitstages am Berufskolleg Bachstraße. Eine Wiederholung des Veranstaltungsformates sei bereits angedacht.

Diverse Informationsstände und Mitmachaktionen lockten die Schülerschaft

Verschiedenste Themen wurden von den Schülerinnen und Schülern aufgearbeitet und auf unterschiedliche Weisen präsentiert. Neben Präsentationen mithilfe von Plakaten und digitalen Präsentationsprogrammen gab es Tastkästen, Quizfragen und Mitmachaktionen. So konnten Lernende und Lehrende an Upcycling-Workshops teilnehmen und beispielsweise eigene Bienenwachstücher herstellen. So entstehen ökologisch nachhaltige Alternativen zur Frischhaltefolie. Bei einer Kleidertauschbörse konnte das ein oder andere Kleidungsstück die Besitzerin bzw. den Besitzer wechseln. Ein Escape-Room sorgte zudem für Rätselspaß im Klassenraum, während auf dem Schulhof von angehenden Automobilkaufleuten die neusten E-Autos vorgestellt wurden. Wer alle Angebote ausprobiert hat, konnte an einer Verlosung teilnehmen und dabei tolle Preise gewinnen.

Spannendes Rahmenprogramm auf zwei Bühnen

Eine Outdoor-Bühne bot musikalische Untermalung. Einzelkünstler, Duett oder Band – auf dem Schulhof des Berufskollegs Bachstraße kamen Musikfans auf ihre Kosten. Auf einer zweiten Bühne im Inneren des Schulgebäudes wurden spannende Vorträge gehalten. Zudem boten verschiedene Food Trucks und gastronomische Stände ein vielfältiges, kulinarisches Angebot an. Von hausgemachter Limonade bis hin zu herzhaften Crêpes und süßen Poffertjes und Popcorn war für jeden Geschmack etwas Passendes dabei.

Praxisprojekt für Veranstaltungskaufleute

Die Planung, Durchführung und Nachbereitung des ersten Nachhaltigkeitstages am Berufskolleg Bachstraße lag nicht allein beim Kollegium der Schule. Angehende Veranstaltungskaufleute aus Unter-, Mittel- und Oberstufe waren am Organisationsprozess beteiligt. So konnte ein praktischer Bezug zum ansonsten größtenteils theoretischen Berufsschulunterricht geschaffen werden. Dabei übernahmen die Auszubildenden Verantwortung für einzelne Teilbereiche im Veranstaltungsmanagement. „Die Organisation des Nachhaltigkeitstages war eine tolle Möglichkeit, sich außerhalb der betrieblichen Ausbildung auszuprobieren“, freut sich Laura van den Berg, Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau im dritten Lehrjahr. „Während der Corona-Pandemie mussten viele Veranstaltungen ausfallen. Ich habe mich über die praktische Aufgabe gefreut“, ergänzt van den Berg.

Beitrag drucken
Anzeigen