(Foto: RWO)
Anzeige

Oberhausen/Duisburg. Am Freitag, 23. September, trifft Rot-Weiß Oberhausen in der 2. Runde des Niederrheinpokals auf den MSV Duisburg. Der Anpfiff im Stadion Niederrhein erfolgt um 19 Uhr.

Nach zuletzt vier sieglosen Spielen in der Liga bauen die Kleeblätter auf die immer wieder zutreffende Floskel „Der Pokal hat seine eigenen Gesetze“. So möchte die Mannschaft von Mike Terranova an den Halbfinalerfolg aus dem Jahr 2015 anknüpfen und mit einem Sieg über den MSV in die 3. Runde einziehen.
Bei diesem Vorhaben kann Mike Terranova nahezu aus dem Vollen schöpfen: Neben den im Pokal nicht gesperrten Anton Heinz und Fabian Holthaus steht auch Tanju Öztürk, der bereits am vergangenen Wochenende sein Comeback feierte, wieder zur Verfügung. Ausfallen werden weiterhin die verletzten Jerome Propheter und Sebastian Mai.

Auch wenn die Gäste aus Duisburg als Favorit in die Partie gehen, lief es in der Liga zuletzt auch für den MSV nicht rund. So kommen die Zebras mit drei Niederlagen in Folge im Gepäck nach Oberhausen. Daher sind die Zebras gewillt, mit einem Sieg in Oberhausen wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Fehlen werden der Mannschaft von Torsten Ziegner dabei die Verletzten Vincent Gembalies, Leroy Kwadwo, Rolf Feltscher, Marvin Knoll, Caspar Jander, Alaa Bakir und Benjamin Girth.

Statistik

Die Gesamtstatistik spricht recht deutlich für den MSV. In insgesamt 38 Aufeinandertreffen konnten die Zebras 18 Spiele für sich entscheiden, elf Partien endeten unentschieden und neunmal gewannen die Kleeblätter. Im Niederrheinpokal ist die Statistik ausgeglichen. Beide Teams konnten je ein Spiel für sich entscheiden.

Am Freitagabend werden im Stadion Niederrhein wolkige 15 Grad erwartet. Aber: Es bleibt trocken!

Geleitet wird das Pokal-Derby von Schiedsrichter Christian Bandurski. Der gebürtige Essener wird dabei von Cedric Gottschalk und Lukas Luthe an der Linie unterstützt.

Social Media

Auch im Niederrheinpokal bekommen alle RWO-Fans über die bekannten Social-Media-Kanäle exklusive Einblicke aus dem Stadion und den Liveticker nach Hause geliefert.

Instagram, Facebook, Twitter

Livestream

Streaming-Dienstleister LEAGUES zeigt die das Pokalderby in voller Länge. Dabei wird sowohl für RWO- als auch für MSV-Fans ein eigener Kommentar angeboten.

Hier geht’s zum RWO-Stream.

Hier geht’s zum MSV-Stream.

Beitrag drucken
Anzeigen