Wiedergewählt: Dirk Brügge bekam vom Kreistag mit breiter Mehrheit das Vertrauen für weitere acht Jahre als Kreisdirektor ausgesprochen (Foto: Andreas Baum/Rhein-Kreis Neuss)
Anzeigen


Rhein-Kreis Neuss. Der Kreistag hat Kreisdirektor Dirk Brügge für weitere acht Jahre in seinem Amt bestätigt. „Dieser Vertrauensbeweis bedeutet mir sehr viel. Ich werde auch künftig den Landrat mit ganzer Kraft dabei unterstützen, dass der Rhein-Kreis Neuss ein gleichermaßen sozialer und wirtschaftlich erfolgreicher Standort bleibt und seine Zukunftschancen nutzt“, so Brügge nach seiner Wiederwahl mit breiter Mehrheit. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke gab seiner Freude darüber Ausdruck, „dass wir unsere Zusammenarbeit zum Wohl der Menschen hier bei uns im Rhein-Kreis Neuss fortsetzen können“.

Brügge, Jahrgang 1968, war 2014 erstmals gewählt worden und trat im Jahr darauf die Nachfolge von Jürgen Steinmetz an, der als Hauptgeschäftsführer zur Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein gewechselt war. Nach seiner Ausbildung zum Diplom-Verwaltungswirt hat er das Studium der Rechtswissenschaften mit dem Zweiten Staatsexamen abgeschlossen. Vor seiner Tätigkeit im Rhein-Kreis Neuss war er Erster Beigeordneter und Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters der Stadt Lohmar im Rhein-Sieg-Kreis. Seine berufliche Laufbahn hat Brügge in der Verwaltung seines Heimatkreises Soest begonnen. Der Kreis Recklinghausen und die Stadt Emsdetten waren weitere Stationen seiner Karriere.

Beitrag drucken
Anzeigen