(Foto: © Feuerwehr Nettetal)
Anzeigen


Nettetal. Dass die Jugendfeuerwehr Nettetal sich mal wieder für das Gemeinwohl einsetzte, bewiesen sie nicht zum ersten Mal. An der Aktion „Let`s Clean up Europe“, welche in Zusammenarbeit mit der Stadt Nettetal imitiert wurde, nahmen sie bereits zum zweiten Mal teil. In diesem Jahr, am Samstag, 24.09. waren es 26 Jugendliche und 9 Betreuer, die sich auf den Weg machten, um der Umwelt etwas Gutes zu tun.

Den Bahnradweg von Lobberich nach Kaldenkirchen nahmen sie ins Visier. In zwei Gruppen teilte man sich auf und sagte dem Müll den Kampf an. Die erste Gruppe startete in Lobberich an der Niedieckstraße in Richtung Kaldenkirchen. Die Zweite ging von der Leuther Straße in Kaldenkirchen aus und folgte dem Weg in Richtung Lobberich. Ausgestattet mit Handschuhen und Müllsäcken machte man sich an die Arbeit, von der reichlich vorhanden war. In Höhe Sassenfeld stießen beide Teams aufeinander und präsentierten ihre unschönen Errungenschaften. Das sich der Einsatz wieder einmal gelohnt hat, bewiesen die vielen blauen gefüllten Abfallsäcke mit den arglos weggeworfenen Hinterlassenschaften. Für alle Teilnehmer war es wieder eine gelungene Aktion und klar, im nächsten Jahr wieder daran teilzunehmen. Mit einem leckeren großen Eis endete der samstägliche Einsatz zum Wohle der Natur.

Beitrag drucken
Anzeigen