Kreislandwirtin Bärbel Buschhaus (4.v.l.) mit Guido Winkmann (6.v.l.) (Foto: Team Winkmann)
Anzeige

Wachtendonk/Kreis Kleve. Bei strahlendem Herbstwetter informierte sich der unabhängige und parteilose Landratskandidat Guido Winkmann mit weiteren interessierten Bürgerinnen und Bürgern bei der Kreislandwirtin Bärbel Buschhaus aus Wachtendonk. Drei Generationen der Familie Buschhaus informierten nicht nur über die Geschichte des Hofes, sondern es wurde auch angeregt über die Energiekrise, gesetzliche Vorgaben sowie die aktuelle Situation und Herausforderungen in der Landwirtschaft und im Gartenbau diskutiert.

Winkmann betonte, dass eine künftige enge Zusammenarbeit zwischen neuem Landrat und Landwirtschaft mit einem regelmäßigen Austausch insbesondere im Kreis Kleve von großer Bedeutung sei. „Die Herausforderungen für die Landwirtschaft werden immer größer, der Kreis Kleve wird sich unter meiner Leitung entsprechend positionieren“, so der Diplom-Verwaltungswirt, der sich im Anschluss für den hervorragend organisierten Nachmittag bei Bärbel Buschhaus und ihrer Familie bedankte.

Beitrag drucken
Anzeigen