So könnte die Speestraße einmal aussehen (Visualisierung:  KRAFT.RAUM. und Christian Marrero/Büro RENDERCIRCLE)
Anzeigen


Ratingen. Lintorferinnen und Lintorfer haben am Samstag, 26. November, Gelegenheit, sich umfassend über die Pläne zur Umgestaltung der Speestraße zu informieren. Im alten Lintorfer Rathaus an der Speestraße findet von 10 bis 16 Uhr eine Infomesse statt. Bürgerinnen und Bürger können jederzeit vorbeischauen, Pläne und Karten betrachten und mit den Verantwortlichen der Stadt Ratingen sowie den externen Moderatoren des Dialogprozesses bei einer Tasse Kaffee ins Gespräch kommen.

Die Stadt Ratingen hatte sich mit einer Ideenskizze zur Lintorfer Ortsmitte am NRW-Landeswettbewerb „Zukunft Stadtraum“ beteiligt und wurde ausgezeichnet. Gesucht waren innovative Konzepte für nachhaltige, generationen- und klimagerechte Räume in der Stadt, die eine hohe Lebens- und Aufenthaltsqualität aufweisen. Mit der Auszeichnung sind Fördermittel in Höhe von zunächst zwei Millionen Euro verbunden.

Wie die grundlegenden Ziele konkret erreicht werden sollen, das möchte die Stadt im Rahmen eines extern moderierten Dialogprozesses gemeinsam mit der Bürgerschaft erarbeiten. Dieser hat bereits begonnen. Die Moderatoren des eingeschalteten Dienstleisters IKU – Die Dialoggestalter haben bereits eine Reihe von Gesprächen mit Akteuren des Lintorfer Einzelhandels, mit Eigentümern, Vereinen und Interessengruppen geführt. Ein Flyer mit den wesentlichen Informationen und einem Hinweis auf die Infomesse wurde an die Haushalte im zentralen Lintorf verteilt.

Die Infomesse ist dann der Auftakt zum Dialog auf ganz breiter Basis. Lintorferinnen und Lintorfer können ihre Ideen zum Projekt einbringen, und zwar nicht nur am Samstag, sondern in den nächsten Monaten. Ab Samstag wird die Funktion zur Beteiligung auch auf der Projektwebsite www.ratingen-speestrasse.de freigeschaltet. Online ist die Website schon jetzt und bietet Hintergrundinformationen zum Projekt.

Beitrag drucken
Anzeigen