(Foto: privat)
Anzeige

Essen. Der TV Essen-Dellwig hat in einer packenden Begegnung den KV Riegelsberg aus dem Saarland mit 14:12 besiegt. Zur Pause lag man noch mit 5:11 fast schon aussichtslos in Rückstand. Mit einer fulminanten Aufholjagd konnte im vorletzten Kampf der Gleichstand hergestellt werden. Die Entscheidung fiel im letzten Kampf, als Cavit Acar die Punkte gegen Georgiy Zlatov einfuhr.

Durch diesen Sieg hat der TVD die „Rote Laterne“ an den KV Riegelsberg abgegeben.

Hier die Kämpfe im Einzelnen:

Bis 57 kg (GR) steuerte der diesjährige Dritte bei der U23 WM Ahmet Ekrem Taskinoglu gegen Borislav Kirilov die ersten Punkte bei. Mit schönen Aktionen siegte er nach 2:34 Minuten durch technische Überlegenheit (4:0).

Bis 130 kg (FR) wehrte sich Daniel Eirich gegen Elvelin Rusev nach Kräften und verhinderte eine Niederlage durch technische Überlegenheit. (4:3)

Bis 61 kg (FR) brachte Alim Adzhiev gegen Moritz Paulus das Gewicht nicht, so dass die vollen Punkte automatisch an die Saarländer gingen. Den Freundschaftskampf verlor er mit 4:8 nach Punkten. (4:7)

Bis 98 kg (GR) hatte Björn Holk einen ganz schweren Stand. Gegen Yoan Dimitrov war er nahezu chancenlos und verlor den Kampf nach 3:11 Minuten durch technische Überlegenheit. (4:11)

Der Kampf bis 66 kg (GR) war einer der Schlüsselkämpfe, in denen es äußerst eng zuging. Pietro Sabatino und Paul Riemer schenkten sich gar nichts. In einer äußerst knappen Auseinandersetzung gewann Pietro den Kampf mit 3:1. Die Aufholjagd startete, man ging mit einem guten Gefühl in die Pause. (5:11)

Bis 86 kg (FR) ließ Mahmut Özkaya gegen Daniel Decker keine Wertung zu und verkürzte mit seinem 6:0 Punktsieg weiter den Rückstand. (7:11).

Bis 71 kg (FR) sahen die Zuschauer wieder einen Schlüsselkampf, in dem unser Eigengewächs Emin Salviz gegen Mouhammad Sangariev knapp verlor, aber nur einen Punkt für die Riegelsberger zuließ. (7:12)

Bis 80 kg (GR) konnte Nils Holk seinen Gegner Dilhan-Semi Harmandali in der ersten Runde mit einer Viererwertung überraschen und führte bis kurz vor Schluss 7:1. In einer strittigen Szene gab er mit dem Schlussgong noch vier Punkte ab, so dass Essen mit nur einem statt zwei Punkte den Abstand verringern konnte. (8:12)

Bis 75 kg A (GR) zeigte Mustafa Sahin gegen Jannik Malz wunderschöne Aktionen und stellte mit einem Sieg durch technische Überlegenheit den Gleichstand her. Die Entscheidung fiel im letzten Kampf. (12:12)

In diesem (75 kg B (FR)) behielt Cavit Acar gegen Georgiy Zlatov die Nerven, ließ keine Wertung seines Gegners zu und sicherte so den umjubelten ersten Saisonsieg für den TV Essen-Dellwig. (14:12)

„Der Kampf war ein Highlight, wir hatten eine Bombenstimmung in der Halle. Unsere starken türkischen Ringer haben alle mit guten Leistungen gepunktet. Der Schlüssel war, dass Emin, Pietro und Nils taktisch schlau gerungen haben. Auch Daniel Eirich hat nur eine Drei abgegeben, Björn war leider chancenlos“ fasst Trainer Christian Jäger den Abend zufrieden zusammen.

Am kommenden Samstag muss unsere Mannschaft zum Tabellenführer nach Neuss, den Saisonabschluss feiert die Mannschaft am 17.12.2022 mit einem Heimkampf gegen den ASV Hüttigweiler.

Die Kämpfe vom Samstag können Sie sich unter https://sportdeutschland.tv/tvessendellwig/2-bundesliga-tv-essen-dellwig-vs-kv-riegelsberg anschauen.

Beitrag drucken
Anzeigen