Marie Ebert (Foto: Andreas Hofmann)
Anzeige

Dinslaken. Der TSV Kastell Dinslaken war bei der diesjährigen IDO-Weltmeisterschaft Jazz, Modern & Contemporary Dance, die vom 28.11. – 04.12.2022 in Podčetrtek (Slowenien) stattgefunden hat, mehrfach vertreten.

Zunächst fand die WM in der Disziplin Jazz statt. Marie Ebert trat direkt am ersten Wettbewerbstag gegen 33 Konkurrentinnen in der Hauptgruppe mit ihrer Choreographie zu „Black Tango“ an und konnte sich Platz 23 sichern. Vom 02.-04.12.2022 wurde dann die Weltmeisterschaft in Modern & Contemporary ausgetragen. Hier erreichte Marie Ebert mit ihrer Choreographie zum Tanztitel „Rain“ in dem sehr anspruchsvollen Wettbewerberfeld Platz 27.

Am frühen Sonntagmorgen ging dann die Smallgroup Sunshine vom TSV Kastell nach einer späten Anreise am Vorabend auf die Tanzfläche. Die Darbietung in der Kategorie Junior zum Titel „Do you hear me“ wurde mit Platz 24 belohnt.

Für das Duo Sohia Kallweit und Lucia Donzelmann hieß es ebenfalls am letzten Wettbewerbstag in der Kategorie Junior Daumendrücken. Das Duo tanzte sich zu „La Terre vue du ciel“ auf Platz 23.

Nach der Rückkehr werden die Tänzerinnen keine Pause einlegen, da die Vorbereitungen für die kommende Saison bereits laufen. Der TSV Kastell und Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko sind sehr stolz und freuen sich über die vielen guten Erfolge, die die Tänzerinnen und Tänzer in diesem Jahr erreicht haben.

Beitrag drucken
Anzeigen