Symbolbild
Anzeige

Düsseldorf. Nach Auseinandersetzung in der Altstadt: Heute Morgen ist das 47 Jahre alte Opfer seinen schweren Verletzungen in einem Düsseldorfer Krankenhaus erlegen. Der 23-jährige Tatverdächtige, gegen den wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt wird, wurde heute einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an. Gleichzeitig legte er fest, dass die Untersuchungshaft gegen Meldeauflagen und Zahlung einer Kaution ausgesetzt werden kann.


Nach Stand der bisherigen Ermittlungen war es aus bislang unklaren Gründen in einem Club an der Mertensgasse zunächst zu einem verbalen Streit zwischen den beiden Männern gekommen. Dieser verlagerte sich im weiteren Verlauf nach draußen. Laut ersten Zeugenaussagen schlug und trat der 23-Jährige plötzlich auf seinen Kontrahenten ein. Dieser fiel zu Boden und war nicht mehr ansprechbar. Alarmierte Polizeibeamte leiteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Reanimationsmaßnahmen ein. Der 47-Jährige wurde im Anschluss mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Um weitere Hinweise zur Tat und der genauen Todesursache zu erlangen, wird der Körper des Verstorbenen obduziert. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an. (ots)

Beitrag drucken
Anzeige