(links im Bild) Prof. Dr. Christoph Vogt (Direktor des Zentrum Innere Medizin), (2. Von rechts) Prof. Dr. Stefan Isenmann (Chefarzt der Klinik für Neurologie und Neurophysiologie), (1. von rechts) Dr. Michael Jonas (ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Traumatologie) begrüßen die „Neuen“ (Foto: privat)
Anzeige

Moers. Vor einem Jahr hat das St. Josef Krankenhaus in Moers die Anerkennung als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitätsmedizin Hamburg erhalten. Nachdem die ersten vier Studentinnen der UMCH – Universitätsmedizin Neumarkt a.m. Campus Hamburg – ihre ersten praktischen Erfahrungen letztes Jahr gemacht haben, sind in diesem Jahr zusätzlich neun Studierende, die ihre ersten klinischen Erfahrungen in den verschiedenen Kliniken des Krankenhauses machen, in Moers angekommen.

Auf dem Stundenplan der Studentinnen und Studenten sehen jetzt Anamnese, körperliche Untersuchungen, Nahtkurse und Endoskopie-Kurse.

„Die Studentinnen, die bereits im letzten Jahr in unserem Haus waren und in ihrem vierten Studienjahr stehen, beschäftigen sich jetzt mit Endokrinologie, Urologie, Notfallmedizin und Kardiologie“, berichtet Prof. Dr. Christoph Vogt, Direktor des Zentrums für Innere Medizin, der gemeinsam mit dem neurologischen Chefarzt Prof. Dr. Stefan Isenmann Hauptansprechpartner und Ausbilder der jungen Leute ist. „Wir freuen uns, dass in diesem Semester 14 Studierende ihre praktische Ausbildung in unserem Haus machen“, so Prof. Dr. Vogt, „wir sehen darin eine große Wertschätzung unserer medizinischen Arbeit.“

Beitrag drucken
Anzeigen