Auf dem Friedhof Heerdt ist ein neues Baumfeld entstanden. Darauf können Urnen unter Bäumen beigesetzt werden. Das Bestattungsangebot steht ab sofort zur Verfügung (Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf/Gartenamt)
Anzeige

Düsseldorf. Urnen können unter Bäumen beigesetzt werden – Bestattungsangebot steht ab sofort zur Verfügung

Auf dem Friedhof Heerdt ist ein neues Baumfeld entstanden. Darauf können Urnen unter Bäumen beigesetzt werden. Das Bestattungsangebot steht ab sofort zur Verfügung.

Das Baumfeld befindet sich im nördlichen Teil des Friedhofs auf Feld 38. Es ist offen und parkartig gestaltet, verfügt sowohl über einen alten Baumbestand als auch neu gepflanzte Bäume. Die Urnen können wahlweise im Bereich einer Baumhasel, einer Weißesche und eines Spitzahorns beigesetzt werden.

Am Rand des Baumfeldes, entlang des Weges befindet sich ein rund 80 Zentimeter breiter Streifen aus Natursteinen, auf denen die Namen der Verstorbenen eingraviert werden können. Links und rechts des Grabfelds gibt es Sitzbänke mit Blick auf die Fläche. Außerdem ist eine Ablagefläche für Blumen und Schmuck eingerichtet.

Das Baumfeld richtet sich an Menschen, die eine Urnenbeisetzung unter Bäumen wünschen und gleichzeitig die Infrastruktur eines Friedhofs schätzen. Die Nutzungsrechte im Baumfeld werden als Wahl- oder Reihengrab vergeben. Die Gebühr für eine Wahlgrabstätte im Baumfeld für 30 Jahre kostet inklusive Pflege 3.339 Euro. Die Beisetzung in eine Urneneinzelgrabstätte im Baumfeld mit 20-jähriger Pflege 2.718,67 Euro. Für die Beisetzung im Baumfeld sind biologisch abbaubare Urnen notwendig. Interessierte können sich unter Telefon 0211-501877 an Friedhofsleiterin Birgit Klingler wenden.

Das neue Bestattungsangebot ist ein Bauprojekt von Auszubildenden der Stadt. Es ist – nach den Friedhöfen in Angermund und Gerresheim – das dritte Angebot seiner Art in Düsseldorf.

Beitrag drucken
Anzeigen