Katharina Simon ist die erste Deutschland-Stipendiatin im easyFIT!. Thomas Mathes (Prokurist Halle 22 Fitness und Gesundheit, li.) und Lukas Hoeren (Leiter easyFIT!, re.) gratulieren ihr zu der Auszeichnung (Foto: Halle 22 / Nadia Joppen)
Anzeige

Willich. „Wir sind stolz auf sie und ihre Leistung. Sie ist die erste Studentin aus einem der beiden Studios, die ein Stipendium gewonnen hat“: Thomas Mathes, Prokurist des Fitness- und Gesundheitsstudios Halle, und Lukas Hoeren (Leiter des Studios easyFIT!) gratulieren ihrer Mitarbeiterin Katharina Simon zu dieser Anerkennung: Die 20-jährige Willicherin, die an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Düsseldorf Fitnessökonomie studiert und im Studio easyFIT! praktisch arbeitet, ist eine der Deutschland-Stipendiaten/-innen 2022. Das Deutschlandstipendium wird seit 2010 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung vergeben. Es fördert jährlich begabte und leistungsstarke Studierende aus verschiedensten Studiengängen. Neben erstklassigen Noten werden bei der Vergabe auch gesellschaftliches Engagement und besondere persönliche Leistungen berücksichtigt. Jeder Stipendiat erhält über ein Jahr einen monatlichen Zuschuss.

Katharina Simon hat ihr „duales Studium“ im November 2021 begonnen. Es setzt sich aus Präsenzphasen an der Hochschule, Studium zuhause und praktischer Arbeit in einem Fitnessstudio oder einer anderen sportlichen Einrichtung / bei einem Sportverein zusammen.

„Als ich mich für das Stipendium beworben habe, war ich mir unsicher, ob ich überhaupt eine Chance habe. Aber ich wollte es trotzdem versuchen“, beschreibt sie. Ihr Chef Lukas Hoeren habe ihr ein Empfehlungsschreiben für die Bewerbung ausgestellt. Als die Stipendiums-Zusage kam, sei das „ein cooles Gefühl“ gewesen, sie habe nicht damit gerechnet, weil es ja auch viele andere gute Bewerber/-innen gegeben habe. „Das Stipendium kann ich gut für meine Ausbildung verwenden. Ich habe so zum Beispiel schon die Fitnesstrainer B-Lizenz machen können“, beschreibt Katharina Simon den praktischen Nutzen. Ihr Berufswunsch sei entstanden, weil „es mir gefällt Menschen beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen. Das kann abnehmen sein oder auch Körperdefinition“. Außerdem hat sie durch das Studium bei sich selbst eine Entwicklung festgestellt: „Ich kann viel besser auf Menschen zu gehen und mit ihnen reden“, schätzt Katharina Simon sich selbst ein.

Die Halle 22 bzw. auch das easyFIT! beschäftigen seit mehr als zehn Jahren immer mehrere Studenten aus dualen Studiengängen im Bereich Gesundheit / Fitness. „Unsere Branche braucht Fachkräfte. Seit Jahren legen die meisten Trainierenden Wert darauf, ihre Gesundheit zu stärken und zu erhalten“, schildert Thomas Mathes.

Infos für eine Bewerbung: www.deutschlandstipendium.de

Beitrag drucken
Anzeigen