v.l.: Paul Frenk, Paula Müller, Moritz Sahle - im Hintergrund: Silke Keßler von der Ahauser Stadtbibliothek (Foto: Stadt Ahaus)
Anzeigen

Ahaus. Gewinner:innen lesen bald beim Kreisentscheid

Am vergangenen Freitag (27. Januar) wurde in der Tonhalle der Musikschule Ahaus der Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs der 4. Klassen der Region Ahaus, Gronau, Heek, Legden und Schöppingen ausgetragen. Der jährliche Vorlesewettbewerb der vierten Klassen im Kreis Borken wird gefördert vom Lions Club und der Sparkassen Westmünsterland.

Organisiert werden die Regionalentscheide von verschiedenen Bibliotheken in den Regionen mithilfe des Bildungsbüros in Borken. Insgesamt 18 Schulsieger:innen aus der Region Ahaus, Gronau, Heek, Legden und Schöppingen haben in Ahaus um die Wette gelesen und machten es der 4-köpfigen Jury nicht leicht.

In der ersten Runde lasen die Kinder eine Passage aus einem selbstgewählten Buch und in der zweiten Runde aus dem Fremdtext „Benni und Keks“ von Megan McGary. Nach langer Zeit der Beratung und einem harten Kopf-an-Kopf-Rennen gewannen Paula Müller von der Aabachschule in Ahaus, Moritz Sahle von der Eilermarkschule in Gronau und Paul Frenk von der Josefschule in Ahaus den diesjährigen Regionalentscheid.

Alle drei können sich nur vorbereiten und freuen, denn am 25. Februar geht es für sie weiter mit dem Kreisentscheid in Borken. Am Ende des Tages gingen alle teilnehmenden Kinder als Sieger:innen hervor, denn alle konnten als Schulsieger:in ihr Können unter Beweis stellen und haben ein Exemplar des Fremdtextes erhalten. Organisiert wurde der Regionalentscheid von der Stadtbibliothek Ahaus.

Beitrag drucken
Anzeigen