Gülistan Yüksel MdB (Foto: BENNO KRAEHAHN)
Anzeige

Mönchengladbach/Berlin/Rhein-Ruhr. Der KulturPass bietet allen jungen Menschen, die 2023 ihren 18. Geburtstag feiern, ein Budget von 200 Euro, mit dem sie Deutschlands reichhaltige Kulturlandschaft erkunden können. Schon jetzt können Kulturanbietende in ganz Deutschland ihr Angebot für den KulturPass registrieren. „Mit dem KulturPass unterstützen wir junge Menschen dabei, Kultur vor Ort zu erleben – und zwar unabhängig vom Geldbeutel der Eltern. Gleichzeitig stärken wir die vielen lokalen Kulturanbietenden, die besonders unter der Pandemie zu leiden hatten. Auch bei uns in Mönchengladbach“, wirbt die SPD-Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel.

Die Registrierung läuft über eine digitale Plattform (www.kulturpass.de), auf der sich die Anbietenden registrieren und ihr Angebot mitteilen können. Theater und Kinos, Konzert- und Opernhäuser, Buchhandlungen und der Musikfachhandel, Museen und Gedenkstätten, Parks, Botanische Gärten und Schlösser – sie alle können Teil des KulturPass werden. Der Preis für die genutzten Leistungen wird den Anbietern im Nachgang erstattet. Für die 18-Jährigen wird der KulturPass ab Mitte Juni verfügbar sein. Ihr virtuelles Budget können sie dann über die KulturPass-App einsetzen.

„Insgesamt stellt der Bund in diesem Jahr 100 Millionen Euro für das Angebot zur Verfügung. Während der KulturPass in diesem Jahr als Pilotprojekt startet, kann er bei erfolgreichem Verlauf fortgesetzt und sogar erweitert werden“, so Yüksel abschließend.

InfoKlick: https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/kulturpass-2142398

Beitrag drucken
Anzeige