Ralf Beurskens und Holger Scheuvens (Foto: privat)
Anzeige

Grefrath. Nach einer spannenden und erfolgreichen Saison, die die erste Mannschaft des Bügelclub Dorenburg auf dem zweiten Platz der ersten Klasse beendet hat und zum Abschluss den Pokalsieg 2023 feiern konnte, stand wieder das Pfingstturnier an.

Zum 35. Mal lud der Bügelclub Dorenburg e.V. zu den Internationalen offen Bügelmeisterschaften auf die Bügelbahn im Freilichtmuseum Dorenburg ein. Nach dreijähriger Coronapause waren wieder viele Bügelspieler aus Deutschland und den Niederlanden der Einladung nach Grefrath gefolgt. Von Samstag bis Montag standen über 50 Spiele an. Im internationalen Teil der Wettkämpfe waren die niederländischen Bügelsportler fast unter sich, als es um die Entscheidung ging, vor allem im Einzel.

Im Doppelhalbfinale haben es neben den Niederländern auch Ralf Beurskens und Holger Scheuvens geschafft. Da waren die beiden Spieler vom Bügelclub Dorenburg auch nicht machtlos, dennoch ging das Spiel gegen die späteren Turniersieger aus Tegelen, Ivo Holthuijsen und Joey Driessen, knapp mit 32:28 verloren. Auf der überdachten Bahn im Freilichtmuseum gab es viele spannende Spiele und knappe Entscheidungen. Vor allem in der Endphase der Titelkämpfe wurde es sehr spannend und wurde von vielen Zuschauern begleitet.

Die Nationalen Platzierungen
Einzel: 1. Jörg Harnisch, 2. Holger Scheuvens, 2. Norbert Ostermann
Doppel: 1. Ralf Beurskens/Holger Scheuvens 2. Uwe Schuster/ Michael Kis, 3. Helmut Beurskens/ Stefan Schouren

Die Internationalen Platzierungen
Einzel: 1. Rob Geelen, 2. Toine Hobus, 3. Patrick Bovee
Doppel: 1. Ivo Holthuijsen/ Joey Driessen, 2. Rob Geelen / Bart Peeters, 3. Rene und Pierre Ververgard, 4. Ralf Beurskens / Holger Scheuvens

Beitrag drucken
Anzeige