(Foto: DJK Ruhrwacht)
Anzeige

Mülheim an der Ruhr. Die Rennmannschaft der DJK Ruhrwacht Mülheim sicherte sich bei der Kanuregattain Herdecke 8 Goldplaketten und belegte 4 zweite und 5 dritte Finalplätze. Gepaddelt wurdeauf der Ruhr im 250m Sprint, auf der 500m Kurzstrecke und 2000m Langstrecke.Erfolgreichste DJK Teilnehmer auf der Ruhr waren Miguel Heckhoff in der Jugendklasse,Madeleine Heumann und Emilie Schindowski bei den Schülerinnen und Yannick Glittenbergbei den Junioren.

Madeleine Heumann nahm gleich nach dem Start im Wettbewerb der Schülerinnen B über die500m Kurzstrecke die Führung des Starterfeldes und baute bis ins Ziel hinein den Vorsprungauf mehrere Bootslängen aus. Gemeinsam mit ihrer Partner Emilie Schindowski folgte imZweier-Kajak über 500m ein weiterer Sieg. Für die Nachwuchsfahrerin Emilie Schindowskiwar dies ihr erster großer sportlicher Erfolg bei einer Regatta. Die RenngemeinschaftMadeleine Heumann und Lara Stabenau (Castroper TV) erkämpfte sich ebenfalls mit einerstarken Teamleistung den Sieg im Zweier-Kajak über die 2000m Langstrecke. Mit einemzweiten Platz lieferte das Duo Madeleine Heumann und Jette Glasow eine beeindruckendesportliche Leistung im Zweier-Kajak der Schülerinnen A über die 500m Kurzstrecke ab.Weitere Erfolge im Schülerbereich verbuchten Madeleine Heumann und Simon Furche(Schüler A, Zweier-Kajak mixed) auf Rang zwei über 250m, Simon Furche und LennardKrumm (Schüler A, Zweier-Kajak) über die 500m Kurzstrecke sowie Jette Glasow und NoahDeufel (Schüler A, Zweier-Kajak mixed) mit einem dritten Platz über die 250m Strecke. ImEiner-Kajak über 500m gab es für Jette Glasow und Lennard Krumm jeweils einen drittenPlatz.

Klara Dix nahm in der Gesamtwertung des Schülermehrkampfes der Altersklasse 9 nacheinem 800m Laufwettbewerb, sowie einem Paddelwettbewerb über 1000m Langstrecke undeinem 250m Paddelsprint den dritten Rang im Gesamtergebnis ein. Ihre VereinskolleginEmilie Schindowski kam beim Schülermehrkampf der Altersklasse 11 auf den 15. Rang.

Miguel Leon Heckhoff ließ auf der Ruhr erneut seine Konkurrenz im 250m Sprint der Einer-Kajaks der Jugend hinter sich und gewann das Rennen aufgrund seiner ausgeprägtenKompetenzen in der Schnelligkeit mit deutlichem Vorsprung. Im Finale über die 500mKurzstrecke folgte für das DJK Talent noch ein dritter Platz. Miguel Leon Heckhoff startetezudem in einer Renngemeinschaft mit Lukas Drossert (HSG Holzheim), Linus Engeln undTim Nevels (beide CC Emsdetten) im Vierer-Kajak der Jugend über 250 und 500m. In beidenWettbewerben paddelte das Quartett unangefochten zum Sieg.

Bei den Herren Junioren bildeten Yannick Glittenberg und Miguel Leon Heckhoff mit MaxSteiner (KSC Lünen) und Liam Buch (Castroper TV) ebenfalls eine Renngemeinschaft imVier-Kajak für die Finalrennen über 250 und 500m. In beiden Wettbewerben überquerten dieDJK Junioren als Sieger die Ziellinie. Im Finale der Einer-Kajaks über 500m sicherte sichYannick Glittenberg den vierten Platz.

Bei den Herren der Leistungsklasse U23 kommt Marc Klahr immer besser in Form undsicherte sich die Teilnahme in den Finalläufen über die 250m Sprint- und 500m Kurzstrecke.Im Sprint paddelte Marc Klahr mit guten Sprintleistungen auf zweiten Rang, auf derKurzstrecke folgte dann noch ein dritter Platz.

Beitrag drucken
Anzeigen