Ida Alfes (Foto: DJK SG Tackenberg)
Anzeige

Oberhausen. Am Wochenende fand beim SV Sonsbeck das „Track and Jump Meeting“ statt. An den Start der einzelnen Disziplinen gingen die Altersklassen U12 bis hoch zu den Frauen und Männern. Die klassischen Sprintstrecken, Hürdenläufe sowie der Bereich der Mittelstrecken wurde, neben dem Hochsprung, von den Athletinnen und Athleten ausgetragen. Insgesamt waren die Disziplinen sehr stark besetzt, vor allem bei den älteren Jahrgängen gab es einige Highlights zu sehen. So lief Felix Klöckner vom Moerser TV (U18) beispielsweise den 100m-Sprint in hervorragenden 10,90 Sekunden.

Hervorragend war auch die Leistung von Ida Alfes, die explizit, auch auf Nachfrage des Landestrainers Roman Buhl, für die DJK SG Tackenberg im Hochsprung an den Start gegangen ist. Auch hier war das Springerfeld aller Altersklassen namentlich gut besetzt. Mit einer übersprungenen Einstiegshöhe von 1,44m ging sie in den Wettkampf. Die nächste Steigerung um drei Zentimeter ließ sie aus, bevor es dann im ersten Versuch über 1,50m ging. Die Höhe von 1,53m absolvierte sie im zweiten Versuch, lieferte danach aber zur Freude der Zuschauer ein Sprungfestival ab. Bis 1,65m überquerte sie, bei einer Steigerung von je drei Zentimetern, die Latte jeweils im ersten Versuch und bestätigte abermals die Qualifikationshöhe für die Deutschen U16-Meisterschaften. Die dann erfolgte Mindeststeigerung um zwei Zentimeter (1,67m) und eine neue persönliche Bestleistung verfehlte sie nur ganz knapp. Ihre Altersklasse hatte sie damit gewonnen. Die beiden Trainer und die mitgereisten Eltern freuten sich mit Ida über ihre beständige Leistung und vor Ort nahm sie zahlreiche Glückwünsche entgegen.

Beitrag drucken
Anzeige