Möglicher Evakuierungsbereich im 250-Meter-Radius um den Verdachtspunkt an der Waldeyerstraße (Grafik: Stadt Münster)
Anzeige

Münster. Kampfmittelüberprüfungen an der Waldeyerstraße haben Hinweise auf einen möglichen Blindgänger ergeben. Der Verdachtspunkt wird am Mittwoch, 12. Juni, freigelegt. Ob eine Entschärfung und damit auch eine Evakuierung im Umfeld erforderlich ist, wird sich erst nach der Öffnung des Verdachtspunktes klären. In einem möglichen Evakuierungsradius von 250 Metern um den Verdachtspunkt sind rund 700 Menschen gemeldet.

Falls in der Folge Straßensperrungen und etwaige weitere Maßnahmen notwendig werden, informieren Stadt und Feuerwehr Münster über die Medien, auf der Website www.muenster.de, via Social Media und die Warnapp „NINA“.

Beitrag drucken
Anzeige