Anzeige

Düsseldorf. Die UEFA EURO 2024 in Düsseldorf ist “Everybody’s Heimspiel” – und das gilt auch für den Amateurfußball in der Landeshauptstadt. Um diesen Zusammenhalt zu betonen, stellte die Stadt den Fußballvereinen aus dem Stadtgebiet und näherer Umgebung Fahnen mit dem städtischen Turniermotto kostenlos zur Verfügung. Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller übergab gemeinsam mit Peter Frymuth, Vorsitzender des Fußballverbandes Niederrhein (FVN), die erste von rund 50 Fahnen bei Sparta Bilk an Jugendleiter Michael Klause. Die Übergabe bei Sparta Bilk hatte Symbolcharakter – ist der Klub von der Fährstraße doch einer der fünf Vereine aus dem Stadtgebiet, deren Sportplatz im Rahmen der UEFA EURO 2024 nachhaltig ertüchtigt wird.

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller: “Mit diesen 50 Fahnen, die auf den Sportanlagen und an den Vereinsheimen wehen werden, zeigt auch der Amateurfußball Flagge für die EURO 2024 in Düsseldorf und für ‘Everybody’s Heimspiel’ in unserer Stadt. Dieser Schulterschluss mit dem Breitensport ist wichtig und wird seitens der Stadt in Kooperation mit dem Fußballverband Niederrhein mit Leben gefüllt. Noch wichtiger ist mir allerdings das, dass wir auch nachhaltig tätig sind und durch die Ertüchtigung und Erweiterung von Sportanlagen dem zu erwartenden Zustrom an Nachwuchskickern durch die EURO 2024 Rechnung tragen. So wird die Europameisterschaft für alle Fußballer in der Stadt zu ‘Everybody’s Heimspiel’.”

Peter Frymuth, Vorsitzender des FVN: “Die Fußballfamilie am Niederrhein und insbesondere die Vereine der Host City Düsseldorf freuen sich auf die Europameisterschaft. Die Initiative der Landeshauptstadt, jedem Fußballverein Fahnen im EURO-Look zur Verfügung zu stellen, bringt die EURO 2024 sichtbar in die Vereine. Wir wünschen uns einen stimmungsvollen Verlauf der Euro 2024 und natürlich tolle Spiele in Düsseldorf.”

Michael Klause, Jugendleiter Sparta Bilk: “Wir freuen uns, dass die EURO 2024 nun sichtbar auf unserer Sportanlage Einzug gehalten hat – und das auch über das Turnier hinaus! Die Vorfreude bei uns im Verein ist groß und wir hoffen durch die Strahlkraft der EURO 2024 auch auf positive Effekte für unseren Verein, insbesondere im Kinder- und Jugendfußball.”

Die Sportanlagen Dechenweg, Völklinger Straße, Neusser Weg, Windscheidtstraße und Karl-Hohmann-Straße werden in den kommenden Jahren sukzessive ertüchtigt. Die Planungen sollen 2024 und 2025 durchgeführt werden, die bauliche Umsetzung ist ab 2025 geplant.

Beitrag drucken
Anzeige