Anzeige

Oberhausen. Sowohl Harfe als auch Orgel werden gemeinhin als „Königin der Instrumente“ bezeichnet. Die Ev. Emmaus-Kirchengemeinde lädt nun zu einem besonderen Konzert ein: Am 6. September gibt Sonja Jahn an der Harfe, zusammen mit Friedgard Schultner-Nöthe an der Orgel, um 17 Uhr ein Gastspiel in der Ev. Kirche Oberhausen-Alstaden, Bebelstr. 230. Auf dem Programm stehen Werke für Harfe solo (Baroque-Flamenco von Henson-Conant, Fantaisie von Camille Saint-Saens), für Orgel solo (Bruhns „großes“ Präludium in e, Bach G-Dur-Fantasie) als auch Werke für Harfe und Orgel: das Concierto in C von J. Blanco, die Aria in classic style von M. Grandjany und das Konzert B-Dur von G. F. Händel.

Die Harfenistin Sonja Jahn studierte Harfe in Bratislawa, Prag und Köln. Sie wurde von zahlreichen Orchestern in Deutschland engagiert und spielte schon im WDR, im Bayrischen und im Saarländischen Rundfunk. Sie ist Mitglied der Jury des Wettbewerbs „Jugend musiziert“. Friedgard Schultner-Nöthe, Kirchenmusikerin in Alstaden: „Nach der ersten Probe habe ich den Eindruck, das wird ein sehr schönes Konzert!“

Der Konzertbesuch ist kostenlos, am Ausgang bittet die Kirchengemeinde um eine Spende.

Beitrag drucken
Anzeigen