Anzeige

Duisburg. Nach dem Diebstahl von vier Wasserschildkröten aus dem Duisburger Zoo im Sommer, durchsuchte die Polizei heute im Auftrag der Staatsanwaltschaft um 07:30 Uhr zwei Wohnungen auf der Friedrich-Ebert-Straße in Laar. Dort wohnen die ermittelten vier Tatverdächtigen im Alter von 14 – 17 Jahren. Die entwendeten Schildkröten, eine hatte einer der Diebe an der Haltestelle Zoo mehrfach zu Boden geworfen, fanden die Beamten nicht. Allerdings stellten sie ein Gewehr und rund 20 Gramm Marihuana in Plastiktüten verkaufsfertig verpackt und die dazu gehörende Feinwaage sicher. Eine der zahlreichen anwesenden Personen musste mit zur erkennungsdienstlichen Behandlung. Ein Einsatzzug der Bereitschaftspolizei unterstützte die Kripo bei den Durchsuchungen. (ots)

 

Beitrag drucken
Anzeige