Anzeige
Alle Beteiligten hatten sehr viel Spaß beim Verzicht auf das Auto (Foto: privat)

Neukirchen-Vluyn. Die evangelische Kindertagesstätte in Vluyn beteiligte sich am 22. September an der bundesweiten Aktion „Zu Fuß zur Schule und dem Kindergarten.“ „Ich finde es prima, dass die Kita unsere Anregung aufgenommen hat und einen gelungenen Aktionstag organisiert hat“, freut sich Marion May-Hacker, Agendabeauftragte der Stadt.

Zahlreiche Familien ließen an diesem Tag das Auto stehen und machten sich stattdessen zu Fuß oder mit dem Rad auf den täglichen Weg in die Einrichtung. Die Erzieherinnen stellten an diesem Morgen eine „Kilometerbox“ auf, in der die erfahrenen und erlaufenen Kilometer gesammelt wurden. Insgesamt kamen die teilnehmenden Familien  auf 179.6 km – davon wurden 167 km mit dem Rad, der Rest zu Fuß zurückgelegt.

Rund um die Sammelbox unterhielten sich Eltern und Kinder über den Morgen, ihren Weg zur Kita und äußerten ihren Stolz über die erbrachte Leistung. Man war sich einig, dass es eben doch etwas anderes ist, sich mit eigener Muskelkraft fortzubewegen anstatt sich in das Auto zu setzen und loszufahren. Alle Beteiligten hatten sehr viel Spaß. „Möglicherweise war das für viele die Anregung, das Auto nun öfter stehen zu lassen“, so Sarah Hilbig, Erzieherin in der KiTa.

Beitrag drucken
Anzeigen