Die D- & E-Jugend des PSV Oberhausen konnten den Gesamtsieg in der Mannschaftswertung einstreichen und voller Stolz den Pokalsieg bejubeln (Foto: privat)
Anzeige

Oberhausen. Mit einer starken Mannschaftsleistung hat sich der PSV Oberhausen am Samstag beim 4. Recklinghäuser Mini-Meeting präsentiert. Trotz der sehr geringen Pausen zwischen den Schwimmstrecken zeigte der Nachwuchs erstaunlich starkes Stehvermögen.

Es blieb den Kids teilweise keine Zeit sich aus ihrer Wettkampfbekleidung herauszuschälen und frische anzuziehen bzw. den Akku aufzuladen. Selbst leichte Ermüdungserscheinungen bei den PSV-lern zerplatzten wie eine Seifenblase als es um die Freistil- und Lagenstaffeln ging. Voller Elan und Ehrgeiz schmissen sich die “Heißspunde” ins Nasse und konnten einen Sieg und einen sehr knappen zweiten Platz verbuchen.

Über 4 x 50 Freistil ergatterte die 1. Mannschaft der D-Jugend in der Besetzung Nike Warnken (Jg. 06 in 00:36,25), Hendrik Bielizki (Jg. 07 in 00:39,01), Thea Riesmeier (Jg. 06 in 00:39,88) und Nils Engelmann Núñez (Jg. 07 in 00:34,87) in der Gesamtzeit von 2:30,01 Minuten den 1.Platz und über 4 x 50 Lagen erschwammen sich die Schwimmer/ínnen Nike Warnken (in 00:43,36), Lea Kaiser (Jg. 07 in 00:46,35), Thea Riesmeier (in 00:46,35) und Melih Topcu (Jg. 06 in 00:38,64) in der Gesamtzeit von 2:55,01 den 2. Platz.

Einige Aktive der Jahrgänge 2010 und 2011 hatten an diesem Samstag Premiere und sind ihre ersten Zeiten geschwommen, die sie hochmotiviert schafften. Die älteren Kinder sind fast durchweg neue Bestzeiten geschwommen, was mit reichlichen Medaillen belohnt wurde. Nach Beendigung der letzten Disziplin, war es endlich gewiss: Die D- & E-Jugend des PSV Oberhausen konnten den Gesamtsieg in der Mannschaftswertung einstreichen und voller Stolz den Pokalsieg bejubeln.

In diesem Wettkampf ging es neben Stehvermögen zu testen aber auch darum, Zeiten für die anstehende Kadersichtung zu erzielen. Dafür haben sich mit ihren Rudolph-Punkten bisher folgende PSV-Aktive qualifiziert: Lena Mackowski, Lea Kaiser, Moritz Birk und die Geschwister Nils und Clara Engelmann Núñez.

Am gleichen Tag trat die Vereinskameradin Clara Engelmann Núñez (Jg. 2005) in Bochum über die 400m Lagen und 800m Freistil bei den NRW-Meisterschaften an. Mit einer Schnappszahl von 6:06,66 Minuten über 400m Lagen erreichte sie in ihrem Jahrgang Platz 13 in NRW. Froh über ihre Leistung, aber auch erschöpft stieg Clara aus dem Wasser und musste die wenig verbleibende Zeit bis zu ihrem zweiten Auftritt nutzen, um schnellstmöglich zu regenerieren und sich erneut auf die bevorstehende Strecke zu konzentrieren. Mit absolutem Einsatz trat sie dann über die 800m Freistil an und errang einen 10. Platz mit einer Zeit von 10:53,58 Minuten in ihrem Jahrgang. Für ihre Premiere und erste Teilnahme bei den “NRW” eine wirklich tolle Leistung!

Beitrag drucken
Anzeigen