Der Vorstand des Kleingartenvereins „Am See“ bittet um Hinweise zur Vermüllung ihrer Anlage (Foto: privat)

Duisburg. Leider müssen die Gartenfreunde des Kleingartenvereins „Am See“ am Borgschenweg zwischen Rheinhausen, Friemersheim und Rumeln-Kaldenhausen immer wieder die Erfahrung machen, das Müll mutwillig in die Aussenbepflanzung der Gartenanlage und auf den vorgelagerten Parkstreifen am Borgschenweg geworfen wird. In aufwendigen Aktionen müssen die Mitglieder immer wieder den Müll sammeln und beseitigen.

Bei einer Aktion wurden sage und schreibe 80 leere Wodka-Flaschen gefunden, teilt der Vorsitzende Manfred Dürig mit. „Der Verein würde sich freuen, wenn aufmerksame Beobachter einer solchen Müllentsorgung dies umgehend zur Anzeige bringen würden und so auf ihre Weise zur Aktion saubere Umwelt beitragen würden“, hofft Dürig.

Beitrag drucken
Anzeigen