(Symbolfoto)
Anzeige

Duisburg. Die Feuerwehr Duisburg wurde am Mittwoch, 5. Juli, um 13.45 Uhr zu einem Kellerbrand in die Augustastraße in Mittelmeiderich gerufen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Treppenhaus verraucht und ein Brand im Keller lokalisiert. Im Gebäude befanden sich bei Brandausbruch zwei Familien mit insgesamt 21 Personen. Durch die Feuerwehr wurden von den 21 Personen zwei Personen, unter Nutzung von Fluchthauben, über den Treppenraum ins Freie geführt. Die anderen 19 Personen konnten sich selbständig ins Freie begeben.

Zwei Personen wurden durch den Rettungsdienst behandelt. Ein Transport ins Krankenhaus war jedoch nicht erforderlich. Durch die Feuerwehr wurde parallel zur Menschenrettung über den Treppenraum eine Brandbekämpfung im Keller eingeleitet, wo eine Elektro-Unterverteilung brannte, welche jedoch nach kurzer Zeit gelöscht werden konnte.

Aufgrund der vielen Personen im Gebäude wurden umfangreiche Kräfte des Brandschutzes und des Rettungsdienstes an die Einsatzstelle geschickt. Vor Ort befanden sich drei Löschzüge der Berufsfeuerwehr und ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr, Führungs- und Sonderfahrzeuge sowie drei Rettungswagen und drei Notarzteinsatzfahrzeuge mit insgesamt 70 Einsatzkräften.

Durch den Einsatz kam es zu Verkehrsbehinderungen im Umfeld der Einsatzstelle. Zur Brandursache hat die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Einsatz wird voraussichtlich noch bis ca. 15.30 Uhr andauern.

Beitrag drucken
Anzeigen