15 Künstler haben die Rhine Side Gallery mit Kunstwerken versehen (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Samla)
Anzeige

Krefeld. Viele Krefelder und auswärtige Besucher haben in den vergangenen Tagen das Entstehen der Kunstwerke auf der Rhine Side Gallery bewundert. Unter der Leitung von Frederike Wouters haben 15 Künstler das Gelände am Zollhof in Uerdingen in eine große Freiluftgalerie umgewandelt. Die Künstler konnten vor Ort ihre ganz eigene Projektionsfläche wählen: Mal wurde es die Hauswand, mal eine Mauer und mal ein Container. Und so springt nun ein riesiger Hai den Besuchern entgegen, eine geheimnisvolle Frau blickt ins Weite und Abgründe tun sich auf.

Auf der angrenzenden Sandfläche oberhalb der Werft kann weiterhin entspannt werden, passend dazu gibt es ein Rahmenprogramm, das nun erweitert wurde. „Wegen der unerwartet großen Resonanz haben wir ein zusätzliches Grillen mit den Uerdinger Pfadfindern, den Ostgoten, eingeplant“, sagt der Leiter des Stadtmarketings, Uli Cloos, und lädt zum spontanen Grillen am Mittwoch, 19. Juli, ein. „Die Pfadfinder stellen sich auf einen großen Andrang ein. Der Erlös fließt zu einhundert Prozent in die Arbeit der gemeinnützigen Jugendorganisation“, so Cloos. Untermalt werde der Abend am Rhein mit Dixieland-Live-Musik. Am Samstag, 22. Juli, gibt es dann ab 18 Uhr ein Cello- und Piano-Konzert mit Meghan Behiel und Linus Weber.

Beitrag drucken
Anzeigen