Ein Trupp bei den Löscharbeiten (Foto: Feuerwehr)

Xanten. Dienstag, 28.08.2018 – In der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 12:00 wurden durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Xanten bereits zwei Einsätze abgearbeitet.

Die erste Alarmierung erfolgte gegen 10:00 Uhr für die Einheiten Xanten-Mitte und Lüttingen. In einem Mehrfamilienhaus auf der Lüttinger Straße musste sich Zugang zu einer Wohnung verschafft werden. Hierzu wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und ein gekipptes Fenster im zweiten Obergeschoss geöffnet. Der Patient wurde an den Rettungsdienst übergeben.

Die zweite Alarmierung erfolgte um 12:12 Uhr für die Einheiten Xanten-Mitte, Nord und Lüttingen. Aufgrund eines Kurzschlusses an einem Transformator, im Ortsteil Wardt, geriet durch den enstandenen Funkenflug eine Viehweide auf einer Fläche von ca. 200m² in Brand. Der Brand konnte mit einem Löschrohr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Es kam zu einer kurzfristigen Beeinträchtigung der Stromversorgung im Bereich Mörmter-Ursel-Willich sowie im Gewerbegebiet Niederbruch. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen