Der erfolgreiche Nachwuchs der DJK MH Ruhrwacht: v.l. Madeleine Heumann, Jette Glasow, Lilith Emma Tschätsch, Luca Drießen und Ben Bhadra Chaudhuri (Foto: privat)
Anzeigen

Mülheim. Das Kanuteam der DJK Ruhrwacht sicherte sich bei der Vielseitigkeitsregatta auf dem Beyenburger Stausee in den Direktläufen insgesamt 8 Siege, 10 Silber- und 13 Bronzeplatzierungen. Die KSG Wuppertal richtete eine Veranstaltung mit Wettbewerben aus, die insbesondere die Geschicklichkeit, das Gleichgewicht sowie die Konzentrationsfähigkeit der jungen Sportler im Einer-Kajak herausforderte.

In Wuppertal hatten die Schüler der Altersklasse 7 bis 11 mit einem 1600m Lauf,  einem Start über die 1000m Langstrecke sowie einem Paddelparcour drei Einzeldisziplinen zu bewältigen. Den ersten Platz sicherte sich Madeleine Heumann in der Altersklasse 7. Ben Bhadra Chaudhuri konnte in der Altersklasse 11 den zweiten Platz in der Gesamtwertung erreichen. Sein Vereinskollege Luca Drießen belegte den dritten Rang. Ebenfalls Platz drei sicherte sich Jette Glasow in der Altersklasse 9.

Auf dem Beyenburger Stausee trumpfte Till Osterkamp mit drei Siegen im Einer-Kajak über die 200m Sprintstrecke, im 50m Wettbewerb vorwärts/rückwärts paddeln sowie im 100m Sprintwettbewerb mit Ballwerfen auf. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Gerwin Hammelsbruch, Jakob Vöing und Bennet Dreyer sicherte Till Osterkamp der DJK Ruhrwacht den ersten Platz in der 4 x 100m Staffel. Den zweiten Platz in diesem Wettbewerb konnten Simon Kocks, Carlos Kodjayan, Luca Gornig und Nicolas Drießen erpaddeln. Den erfolgreichen Abschluss der Regatta bildeten Hanna Hoffmeister im Einer-Kajak der Altersklasse 12 sowie Finn Glasow in der Altersklasse 11 mit weiteren Siegen über die 200m Distanz.

Zweite Plätze erpaddelten sich Angelina Polzin (Einer-Kajak, Schüler A, 200m), Yannick Glittenberg (Einer-Kajak, Altersklasse 12, 200m), Nicolas Meiss (Einer-Kajak, Jugend, 50m vorwärts/rückwärts paddeln), Ansgar Hammelsbruch (Einer-Kajak, Altersklasse 12, 50m vorwärts/rückwärts paddeln), Gerwin Hammelsbruch ( Einer-Kajak, Jugend, 100m Sprint Ballwerfen), Till Osterkamp (Einer-Kajak, Schüler A, 100m Händepaddeln) und Carlos Kodjayan (Einer-Kajak, Schüler A, 100m Händepaddeln).

Auf dritten Plätzen überquerten die Ziellinie: Bennet Dreyer ( Einer-Kajak, Jugend, 200m, 100m Sprint Ballwerfen und 100m Händepaddeln), Nicoals Meiss (Einer-Kajak, Jugend, 200m), Luca Gornig (Einer-Kajak, Jugend, 50m vorwärts/rückwärts paddeln), Gerwin Hammelsbruch (Einer-Kajak, Jugend, 50m vorwärts/rückwärts paddeln), Jakob Vöing (Einer-Kajak, Jugend) 100m Händepaddeln),  Ansgar Hammelsbruch (Einer-Kajak, Schüler A, 200m), Ben Bhadra Chaudhuri ( Einer-Kajak, Schüler B, 100m Händepaddeln), Hanna Hoffmeister, Simon Kocks, Till Osterkamp und Carlos Kodjayan (Vierer-Kajak Schüler A-Mixed, 200m), Hanna Hoffmeister, Angelina Polzin, Patricia Mackscheidt und Csinge Vegh (Vierer-Kajak, Schülerinnen A, 200m).

Beitrag drucken
Anzeigen