(Fotos: privat)
Anzeige

Duisburg. „Dass ich mich mal mit dem Fahrrad in die Alpen wagen würde, hätte ich vorher auch nicht gedacht“, sagt Herbert Fürmann. Auf dem RadlerTreff West des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) am Dienstag, dem 12 März berichtet er über seine Radreise auf dem Tauern-Radweg. Der ist nämlich durchaus auch für weniger geübte Flachlandtiroler geeignet, handelt es sich doch auf dem Weg von Passau über Salzburg und Zell am See bis zu den Krimmler Wasserfällen auf weiten Strecken um einen Fluss-Radweg. Er folgt von der Drei-Flüsse-Stadt Passau den Flüssen Inn, Salzach und Saalach. „Es ist dabei herrlich, aus der breiten Ebene des Inntals langsam auf die großen Berge zuzurollen“, so Fürmann. Höhepunkt sind natürlich die größten Wasserfälle Europas in Krimml. Fürmann gibt gleichzeitig Tipps, was man bei der Planung beachten sollte.

Zu dem Bildervortrag sind selbstverständlich auch interessierte Nichtmitglieder herzlich willkommen. Los geht´s um 19.30 Uhr im Ev. Gemeindezentrum Essenberg-Hochheide an der Kirchstraße 109 in Duisburg-Hochheide. Der Eintritt ist frei.

Beitrag drucken
Anzeigen