(Foto: privat)
Anzeige

Jüchen. Die Firma Schönmackers Umweltdienste testet im Jüchener Stadtgebiet in den kommenden 4 Monaten den Einsatz von Abfallsammelfahrzeugen mit Seitenladertechnik. Die Firma plant Fahrzeuge dieses Typs in Zukunft flächendeckend zur Leerung von Abfallgefäßen einzusetzen. Bisher kommen in Jüchen zur Leerung von Abfalltonnen ausschließlich Hecklader mit einer Heckschüttung zum Einsatz.

Beim Einsatz der neuen Seitenlader erfolgt die Gefäßentleerung über einen automatisierten Seitenarm durch einen Greifer. Der Fahrer steuert diese Vorrichtung aus dem Fahrerhaus mittels eines Joysticks. Die Leerung einer Tonne kann so innerhalb von wenigen Sekunden erfolgen.

Durch den Einsatz dieser kompakten und geräuscharmen Fahrzeuge kommt es zu keinen Änderungen für die Bürger. Wie bisher sollten Müllgefäße nicht hinter Hindernissen (PKWs, Bäumen und Laternen) aufgestellt werden. Die Aufstellung sollte nah am Fahrbahnrand erfolgen, so dass Fahrzeuge und Fußgänger nicht behindert werden.

Beitrag drucken
Anzeigen