v.l. Jörg Evertz, Michael Poos, Tim Schumacher, Özcan Sener, Guangjian Zhan und unten Holger Quade u. Denis Bekir. Es fehlt Erik van Veenendaal (Foto: privat)
Anzeige

Schwalmtal. Nachdem auch im Tischtennisssport aufgrund von covid-19 die Saison nicht beendet werden konnte, wurde durch den DTTB bundeseinheitlich festgelegt, dass der Tabellenstand vom 13.03.2020 als Abschlusstabelle gewertet wird.

Nicht nur an diesem Tag, sondern bereits während der ganzen Saison, lag dabei das Team des TTC Waldniel auf Platz 1 in der NRW-Liga und ist damit, vor der Zweitvertretung des Bundesligisten Borussia Düsseldorf, verdienter Aufsteiger in die Oberliga.

Die „Stammsechs“ konnte dabei mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugen. Hervorzuheben sind die Bilanzen im oberen Paarkreuz von Jörg Evertz (19:4) und Guang Zhan (22:3), im mittleren Paarkreuz von Denis Bekir (17:3) und im unteren Paarkreuz von Holger Quade (9:2). Der zu Saisonbeginn neu verpflichtete 21jährige Bulgare Denis Bekir schaffte zusätzlich das Kunststück, mit drei verschiedenen Doppelpartnern, alle 14 Doppel zu gewinnen.

Nachdem die 1. Herren bereits von 2011 bis 2015 vier Jahre in der Oberliga gespielt hat, gelang nun im fünften Anlauf der Wiederaufstieg.

Die Freude darüber war im Team und im Verein groß, auch wenn es aktuell keine spontane „reale“ Aufstiegsfeier geben kann. Aber diese wird auf jeden Fall nachgeholt.

Die Planungen für die Oberliga laufen bereits, um auch dort ein schlagkräftiges Team an die Tische zu bekommen, so TTC Vorsitzender Klaus Taplick.

Beitrag drucken
Anzeigen