Symbolfoto
Anzeige

Hamminkeln. Am Mittwochabend gegen 19.20 Uhr verwechselte ein 23-jähriger Hamminkelner mit einem Motorrad die heimischen Straßen mit einer Rennstrecke.

Der Mann überschritt auf der Weberstraße zwischen Dingden und Ringenberg die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h um ca. 80 km/h.

Das Motorrad beschleunigte dabei derart schnell, dass selbst das hochmotorisierte Videofahrzeug der Polizei, trotz Fahrens am Leistungslimit, Probleme bei der Verfolgung hatte.

Die Polizisten stellten den Führerschein und das Motorrad sicher und fertigten eine Strafanzeige. Der Hamminkelner wird sich für die wilde Fahrt vor Gericht verantworten müssen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen