(Foto: Polizei)

Mönchengladbach. Auf der Kölner Straße im Mönchengladbacher Stadtteil Sasserath hat sich am Dienstagmorgen (23. Juni) gegen 6.45 Uhr ein schwerer Unfall mit zwei Autos ereignet. Beide Unfallbeteiligten verletzten sich schwer. Rettungswagen brachten sie in Krankenhäuser. An beiden Autos entstand Totalschaden.

Ein 37-jähriger Mann war mit seinem grauen Audi A3 auf der Kölner Straße in Fahrtrichtung Talstraße unterwegs. An der Anschlussstelle Odenkirchen zur A 44 in Richtung Aachen wollte er nach links auf die Autobahn abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden weißen VW Golf eines 60-jährigen Mannes. Die beiden Autos stießen frontal zusammen.

Der Audi des 37-Jährigen drehte sich nach dem Aufprall um 180 Grad und kam dann zum Stehen. Der Wagen des 60-Jährigen rutschte etwa acht Meter eine Böschung hinunter. Das Auto musste mit einem Kran geborgen werden.

Während der Bergung des Autos und der Unfallaufnahme musste die Polizei die Unfallstelle weiträumig sperren, davon war auch die Auffahrt zur Autobahn betroffen. Gegen 9.45 war das Auto geborgen und die Polizei konnte die Straßensperrungen wieder aufheben.

Um den Unfall mit Luftbildaufnahmen zu dokumentieren, setzte die Polizei einen Hubschrauber ein. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen